Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Polizei in Dortmund

Polizei in Dortmund

Ein Mann ist am Mittwoch im Dortmunder Stadtteil Hörde mehrfach unvermittelt auf andere Menschen losgegangen. Ein zehnjähriges Mädchen verletzte er so schwer, dass es ins Krankenhaus musste. Von Paula Protzen

Er soll einem 20-Jährigen die Vorfahrt genommen und ihn dann schwer verletzt an der Unfallstelle zurückgelassen haben. Nun sucht die Polizei nach dem möglichen Täter einer Unfallflucht.

Ruhr Nachrichten Car-Freitag

Warum Dortmund die Tuner-Treffen am Car-Freitag nicht verbietet

Der Karfreitag ist ein hoher Feiertag. Tuner betreiben mit einem Wortspiel Kult: Sie stellen am Car-Freitag ihre Autos zur Schau. Paderborn hat das verboten. Dortmund geht einen anderen Weg. Von Peter Bandermann

Unbekannte haben am späten Freitagabend an mehreren Autos die Seitenspiegel abgerissen oder abgetreten. Dabei entstand ein großer Sachschaden.

Am Mittwochvormittag gab es in der Innenstadt nahe der Thier-Galerie eine Schlägerei. Eine Person wurde von der Polizei in Gewahrsam genommen. Von Bastian Pietsch, Michael Nickel

Seit gut einem halbem Jahr ist Frank Degenhardt Wachleiter in Eving. Der 53-jährige gebürtige Wuppertaler fühlt sich wohl hier, hat gute Nachrichten - und einen großen Wunsch. Von Britta Linnhoff

Bei einem Streit unter jungen Männern wurde ein 22-Jähriger im Oktober im Bereich des „U" schwer verletzt. Zum Prozessauftakt vor dem Landgericht schweigt der mutmaßliche Messerstecher. Von Martin von Braunschweig

In der Nacht zu Dienstag (16. 4.) versuchten unbekannte Täter, einen Geldautomaten in Dortmund-Mengede zu sprengen. Die Polizei suchte unter anderem mit einem Hubschrauber nach ihnen.

Ruhr Nachrichten Projekt „Toter Winkel“

Tödliche Unfälle: Dieses Projekt soll Dortmunds Kinder schützen

Vier von sechs getöteten Verkehrsteilnehmern waren 2018 in Dortmund und Lünen als Radfahrer unterwegs. Ein neues Konzept soll helfen, die Zahl zu reduzieren. Im Mittelpunkt stehen Kinder. Von Peter Bandermann

In Dortmund-Mengede hat es am Freitagabend eine Schlägerei unter Jugendlichen gegeben. Im Anschluss beschädigten die Tatverdächtigen noch Gegenstände in der Siegburgstraße. Von Anika Hinz

Zwei Autofahrern sind am Freitagnachmittag ihre Armbanduhren gestohlen worden. In beiden Fällen sucht die Polizei jeweils nach einer unbekannten Frau – und bittet Zeugen um Hinweise. Von Bastian Pietsch

Ruhr Nachrichten Razzia eskaliert

Nach Polizeigewalt gegen Schwangere: Anwältin spricht von „Standardfall“

Bei einer Razzia in einem Shisha-Café soll ein Polizist eine schwangere Frau verletzt und bedroht haben. Gegen den Polizisten wird ermittelt. Von Tobias Grossekemper

Der WDR hat ein Video veröffentlicht, in dem eine schwangere Frau Vorwürfe gegen einen Dortmunder Polizeibeamten erhebt. Es liegt eine Anzeige vor. Von Patricia Friedek

Ruhr Nachrichten Rechtsextremismus

Volksverhetzung und Judenhass: Dortmunder Staatsanwaltschaft klagt 8 Neonazis an

Judenhass, gepaart mit bedrohlichem Auftreten: Die Staatsanwaltschaft klagt 8 Neonazis wegen Volksverhetzung an. Der Fall und die Reaktionen der Polizei hatten bundesweit für Aufsehen gesorgt. Von Peter Bandermann

Schon bedenklich in Schieflage war ein Sprinter, den die Polizei in Kurl wegen zu hoher Geschwindigkeit anhielt. Bei genauerer Inaugenscheinnahme erlebten die Prüfer eine Überraschung. Von Andreas Schröter

Im Rebhuhnweg ist am Montagnachmittag ein Ehepaar brutal in seinem eigenen Haus überfallen worden. Die Polizei Dortmund sucht nach Zeugen der Tat. Von Anika Hinz

Die Polizei wurde am Montagmittag zu einem Einsatz nach Dortmund-Holzen gerufen. Offenbar hatte ein Mann ein Mädchen an der Erikastraße auf dem Schulweg aus einem Auto heraus angesprochen. Von Annette Theobald-Block

Ruhr Nachrichten Dortmunder Bankkunden im Visier

Besondere Skimming-Fälle: Neue Masche bei der Manipulation von Sparkassen-Automaten

Die jüngsten Manipulationen an Geldautomaten der Sparkasse Dortmund bereiten vielen Kunden Sorgen. Die Bank will jetzt schnell handeln. Doch es sind noch wichtige Fragen offen. Von Felix Guth

Ein Hubschrauber ist am frühen Nachmittag mitten in der City heruntergekommen. Damit er genug Platz hatte, landete er auf einer zentralen Kreuzung. Von Dennis Werner

Vier Verletzte hat es am Sonntag (7.4.) bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Kreuzung Rheinlanddamm/Märkische Straße gegeben. Eine 30-jährige Frau fuhr über eine rote Ampel.

Die 18-jährige Lisa H. und ihr vier Monate alter Sohn M. sind nach rund zwei Wochen von der Polizei gefunden worden. Der Säugling darf vorerst nicht mehr bei der jungen Frau bleiben. Von Felix Guth

Ruhr Nachrichten Fußgängerzone am Phoenix-See

Autos nutzen die Fußgängerzone in Hörde als Abkürzung - einige bekommen dafür die Quittung

Weil Autofahrer ein kurzes Stück der Fußgängerzone am Phoenix-See als Abkürzung missbrauchen, hat sich ein Anwohner nun an die Politik gewendet. Die Polizei hat auf ihre Weise reagiert. Von Michael Nickel

Auffälliger Geruch und reger Kundenverkehr haben einen mutmaßlichen Drogendealer auffliegen lassen. Dessen Wohnung an der Zimmerstraße war leer - bis auf Marihuanapflanzen und andere Drogen.

An drei Dortmunder Sparkassenfilialen sind Kunden Manipulationen aufgefallen. Die Polizei mahnt zur Aufmerksamkeit. So lief die Manipulation und diese Bankautomaten waren betroffen. Von Felix Guth

Die Polizei hat in der Gartenstadt am Samstagabend mehrere selbstgebaute Knallkörper kontrolliert gesprengt. Die Explosionen schreckten viele Menschen auf. Das steckt hinter dem Fall. Von Felix Guth

Wer auf der Bundesstraße 1 in Dortmund unterwegs ist, sollte sich noch mehr an die Geschwindigkeitsbegrenzung halten. Ein neuer Blitzer an zentraler Stelle geht noch im April in Betrieb. Von Dennis Werner, Wiebke Karla

Die Feuerwehr musste am Freitagabend zu einem Geräteschuppen im Ortsteil Dorstfeld ausrücken, der lichterloh in Flammen stand. Während des Einsatzes kam es zu mehreren Explosionen.

Eine Frau meldet sich nach einem Zusammenstoß zweier Autos in Dortmund als Schuldige bei der Polizei. Kurz drauf später stellt sich heraus: Sie saß gar nicht am Steuer, sondern ein Mann.

Ein Radfahrer hat am 1. April (Montag) an der Derner Straße eine Fußgängerin umgefahren. Die Frau und ein anderer Radler stürzten. Der Verursacher fuhr davon. Die Polizei sucht Zeugen.

Nachdem ein 30-jähriger Dortmunder am Montag in Oestrich durch mehrere Messerstiche schwer verletzt worden ist, sitzt nun der 31-jährige Tatverdächtige in Untersuchungshaft. Von Tilman Abegg

Ein 30-jähriger Dortmunder ist am Montagmorgen in Oestrich durch Messerstiche schwer verletzt worden. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen einen 31-Jährigen wegen versuchter Tötung. Von Thomas Thiel

Bei einem Verkehrsunfall auf dem Burgwall ist eine Frau am Samstagmorgen lebensgefährlich verletzt worden. Sie ist wohl bei rot über ein Ampel gegagen. Von Bastian Pietsch

Seit fast 20 Jahren ist das rechtsextreme „Blood & Honour“-Netzwerk in Deutschland verboten. Der militante Ableger „Combat 18“ besteht weiter und begeht Straftaten in NRW. Viele in Dortmund. Von Peter Bandermann

Dortmund ist einer der Nazi-Brennpunkte in Nordrhein-Westfalen. Verfassungsschutz und Polizei wollen Radikalisierungen früh erkennen und ein Abdriften in den Rechtsterrorismus verhindern. Von Peter Bandermann

Nach dem Heimspiel des BVB gegen den Vfl Wolfsburg am Samstag musste die Polizei eingreifen, um eine Auseinandersetzung zu beenden. Ein Junge und ein Polizeibeamter wurden dabei verletzt.

Die Dortmunder Polizei hat einen Einbrecher festgenommen, der bei seiner Tat vom Hauseigentümer überrascht wurde – als er sich gerade bei einem Malzbier erfrischte.

Ruhr Nachrichten Kinderschutz an Schulen

So diskutieren Eltern, nachdem ein Mann ein Kind an einer Schule angesprochen hat

Die Warnung vor einem Mann, der in Schüren eine Achtjährige vor einer Grundschule angesprochen haben soll, bewegt viele Eltern. Die Sicherheit der Kinder wird emotional diskutiert. Von Felix Guth

Eine Schlägerei hat auf der Hamburger Straße/Ecke Ostentor am Freitagmittag zu einem Polizeieinsatz und Stau geführt. Zuvor soll es einen Streit im Straßenverkehr gegeben haben. Von Matthias Langrock

Ruhr Nachrichten Kinderschutz

Mann spricht Kind in der Pause an - jetzt sensibilisieren Schulen die Eltern

Vor der Friedrich-Ebert-Grundschule in Schüren ist ein Kind von einem Mann angesprochen worden. In Hörde gab es einen bisher unbestätigten Fall. So sollten sich Eltern jetzt verhalten. Von Felix Guth

Die Suche nach Lisa Hildebrandt geht weiter. Die 18-jährige Mutter und ihr dreieinhalb Monate alter Sohn Maximilian waren am 22. März als vermisst gemeldet worden. Bisher gibt es keine Spur. Von Felix Guth

Was geht in manchen Menschen nur vor? In Scharnhorst sollen Jugendliche eine 85-Jährige angepöbelt und umgestoßen haben. Von Tilman Abegg

Bei ihren Opfern wollen sie große Geldbeträge erbeuten: Betrüger, die sich als Polizisten ausgeben. Zwei mutmaßliche Bandenmitglieder hat die echte Polizei in Dortmund erwischt. Von Peter Bandermann

Nach einer Unfallflucht auf der Rheinischen Straße am Samstagnachmittag in Dortmund sucht die Polizei Zeugen. Bei dem Unfall ist eine 29-jährige Radfahrerin leicht verletzt worden. Von Tilman Abegg

Das Bündnis „Dortmund gegen Rechts“ bittet in Marten zum „Frühjahrsputz gegen Nazischmutz“. Schülerinnen und Schüler einer Gesamtschule aus dem Dortmunder Westen putzen mit. Von Peter Bandermann

Ein maskierter Mann versuchte am Samstagabend, einen Lebensmitteldiscounter in Alt-Scharnhorst zu überfallen. Die Polizei bittet um Mithilfe. Von Andreas Schröter

An der Schlägelstraße am Nordmarkt haben zwei Männer eine Spielhalle überfallen, eine Mitarbeiterin bedroht und sind mit der Beute geflohen. Es gibt Beschreibungen der Täter. Von Johannes Franz

Zum zweiten Mal hatte die Bundespolizei am Wochenende den Dortmunder Hauptbahnhof zur Waffenverbots-Zone erklärt. Bei den nächtlichen Kontrollen gab es aber nur wenige Waffen-Funde. Von Oliver Volmerich

Eine Protestaktion des Blockado-Bündnisses gegen Nazis verlief in Westerfilde friedlich. Nazis versuchten die Demonstration zu stören. Die Polizei packte zu. Von Peter Bandermann

Ruhr Nachrichten Missbrauchs-Verdacht

Vorwurf der Vergewaltigung eines Mädchens ist noch nicht bewiesen

Nazis bezichtigen einen Mann in Dorstfeld einer Sexualstraftat an einem Mädchen. Sie fordern die Todesstrafe. Für Polizei und Justiz ist der Fall noch nicht eindeutig geklärt. Von Peter Bandermann

Die Dortmunder Polizei sucht nach einer jungen Mutter und ihrem Baby. Die 18-jährige Lisa Hildebrandt ist aus einer Jugendhilfeeinrichtung verschwunden. Das Kindeswohl könnte gefährdet sein. Von Felix Guth

Bei einem Unfall nahe der Universität ist am Donnerstagabend eine Radfahrerin schwer verletzt worden. Sie war gegen eine plötzlich geöffnete Autotür gerast.

Ein offensichtlich geistig verwirrter Mann hat in Huckarde eine Frau auf offener Straße mit einem Messer angegriffen und im Gesicht verletzt. Er attackierte die 34-Jährige unvermittelt. Von Felix Guth

Schlimmer kann ein Tag kaum beginnen. Morgens früh um halb sechs überquert ein Fußgänger laut Polizei die grüne Ampel am Beilstück und wird angefahren. Der Autofahrer flüchtete. Von Said Rezek

Ruhr Nachrichten Verdacht auf Sexualdelikt

Details aus Ermittlungsakte über Tatverdächtigen auf Naziseite veröffentlicht

Die Polizei in Recklinghausen ermittelt gegen einen ehemaligen Kriminalbeamten, weil er ein Kind missbraucht haben soll. Wie sind Details aus dem Fall an Nazis geraten? Von Peter Bandermann

In der Nacht zu Donnerstag hat ein 22-Jähriger gleich zwei Unfälle auf der Mallinckrodtstraße verursacht - und ist einfach weitergefahren. Der Polizei sagte er, er habe nichts bemerkt. Von Alina Andraczek

Ruhr Nachrichten Diebstahlsserie aufgeklärt

Falsche Putzfrau erbeutete in sechs Fällen Geld und Schmuck im Wert von 51.000 Euro

Gut gekleidet, vertrauenswürdig: So arbeitete sich eine „Putzfrau“ an ihre Opfer heran, um zu stehlen. Sie erbeutete in sechs Fällen Geld und Schmuck im Wert von mehr als 51.000 Euro. Von Peter Bandermann

Viele Senioren sind vermögend und im hohen Alter für international arbeitende Straftäter leichte Opfer. Der Weiße Ring warnt am Tag des Kriminalitätsopfers vor den Methoden. Von Peter Bandermann

Polizisten haben am Dienstagabend nahe dem Dortmunder Polizeipräsidium auf einen Mann geschossen. In einer gemeinsamen Pressemitteilung äußern sich jetzt Polizei und Staatsanwaltschaft. Von Wiebke Karla, Lukas Wittland

Auf der Hengsteyseestraße zwischen Hohensyburg und Hagen wurde ein Fußgänger von einem LKW erfasst. Die Umstände des Unfalls sind bisher unklar, die Straße ist in Richtung Dortmund gesperrt. Von Paula Protzen

Am frühen Dienstmorgen brannte ein Aktenlager in einem Gebäude an der Westermannstraße in Lütgendortmund. Eine Zeit lang war nicht klar, ob sich Personen in den brennenden Räumen befanden. Von Beate Dönnewald

Am vergangenen Freitag kontrollierte die Polizei mehrere Cafés und Wettbüros in Dortmund. Dabei stellen sie Bargeld im Wert von 7.500 Euro und ein Dutzend Automaten sicher. Von Paula Protzen

Drei Menschen sind am Sonntag bei einem Zusammenstoß ihrer Wagen in der Klönnestraße verletzt worden. Ein Neunjähriger wurde dabei schwer verletzt und wird nun stationär behandelt.

Die Polizei hat am Montag einen Mann festgenommen, der mit einem Feuerzeugrevolver für Unbehagen gesorgt hatte. Jetzt liegt eine Anzeige vor - jedoch aus einem anderen Grund als erwartet. Von Hannah Schmidt

Die Polizei hat zwei Brüder aus Dortmund festgenommen, die für eine Serie von Wohnungseinbrüchen verantwortlich sein sollen. Ihnen werden 43 Taten vorgeworfen - hauptsächlich in Altenheimen.

Häufiger als früher stellt die Bundespolizei am Hauptbahnhof Waffen sicher. Vor allem Messer kommen zahlreicher vor. Mit einer Verbotszone will die Bundespolizei dagegen vorgehen. Von Tilman Abegg

Weil ihnen ein Auto verdächtig vorkam, entschlossen sich Dortmunder Polizisten am späten Freitagabend, es zu kontrollieren. Massiver Widerstand und zwei Festnahmen waren die Folge. Von Matthias Langrock

Ruhr Nachrichten Schießerei in Westerfilde

Staatsanwaltschaft: 42-Jähriger und der Geschädigte waren früher gute Freunde

Einen Tag, nachdem ein 42-jähriger Dortmunder sich wegen einer Schießerei in Westerfilde der Polizei gestellt hat, gibt die Staatsanwaltschaft neue Einblicke in die Tat vom Sonntag. Von Verena Schafflick

Einbruchszahlen in Dortmund fallen. Das könnte auch an der neuen Methode der Polizei liegen: Bei der strategischen Fahnung haben die Beamten in 28 Tagen mehr als 3000 Personen kontrolliert. Von Lena Beneke

Seit einer Woche hatte Franziska K. als vermisst gegolten, auch in Dortmund hatte die Polizei nach ihr gesucht. Nun ist die Jugendliche wieder aufgetaucht. Von Matthias Langrock, Verena Schafflick

Bei einem Verkehrsunfall auf der Ruhrallee hat ein Autofahrer eine Ampel umgefahren. Das führte am Freitagmittag zu einem längeren Stau. Von Dennis Werner

Die Polizei ermittelt weiter im Fall der mutmaßlichen Vergewaltigung einer 15-Jährigen im Kreuzviertel im Dezember 2018. Nun hat das Opfer ausgesagt, den vermeintlichen Täter gut zu kennen. Von Tilman Abegg

25 Jahre hat Harald Kost in Körne gewohnt. Eine gute Voraussetzung für den Ersten Polizeihauptkommissar, der jetzt in seinem früheren Stadtteil den Dienst als Wachleiter angetreten hat. Von Johannes Franz

Sonntagmorgen fielen Schüsse in Westerfilde: Während eines Streits soll ein 42-Jähriger einen 40-jährigen Dortmunder angeschossen haben. Vier Tage nach seiner Flucht stellte er sich nun. Von Verena Schafflick

Dortmunder Nazis organisieren den „Kampf der Nibelungen“. Hooligans und Rechtsextremisten steigen in den Ring. Einer der Kämpfer mit Kontakt zu Nazis arbeitet bei einer Bank in Dortmund. Von Peter Bandermann

Kleinere Staus auf dem Wall sind Autofahrer in Dortmund gewöhnt – am Mittwochnachmittag ging kurzzeitig nichts mehr. Wegen eines Unfalls standen die Autos in Richtung Westentor still. Von Robin Albers, Michael Schnitzler

Bei einer Polizei-Kontrolle ist am Mittwoch ein unangeschnallter Lkw-Fahrer aufgefallen. Als der Mann die Beamten bemerkte, hielt er seine Papiere in die Polizei-Kamera - aus gutem Grund. Von Lukas Wittland

Die Dortmunder Polizei bat am Montag um Mithilfe bei der Suche nach der 77-jährigen Dortmunderin. Die Frau wurde seit Montagmorgen vermisst.

Im Prozess um den Mord an der Schülerin Nicole-Denise Schalla vor 25 Jahren muss ein Busfahrer zum zweiten Mal als Zeuge aussagen. Der Verteidiger des Angeklagten Ralf hatte noch Fragen. Von Martin von Braunschweig

Bei der ersten Tat an der Kaiserstraße blieb es noch bei einem Versuch, beim zweiten Raubüberfall an der Klönnestraße machte ein unbekannter Täter Beute. Nun sucht die Polizei nach Zeugen.

Bei einem Unfall auf der A40 im Autobahnkreuz Dortmund-West hat sich eine Autofahrerin am Sonntagabend leicht verletzt. Nachdem sie sich selber retten konnte, brannte das Auto lichterloh.

Per europäischen Haftbefehl hat die Dortmunder Polizei seit Januar nach dem Serienstraftäter Milan M. gesucht. Nun konnte der Gesuchte in Südfrankreich festgenommen werden. Von Verena Schafflick

In Westerfilde sind in der Nacht zu Sonntag Schüsse gefallen: Zwei Männer waren in Streit geraten, dann zückte einer eine Waffe und verletzte sein Gegenüber schwer. Der Täter floh. Von Jana Klüh

Am Samstag sorgte Sturmtief „Dragi“ für Unwetter in Dortmund, tags drauf „Eberhard“: Allein am Sonntag hatte die Feuerwehr bis 19 Uhr rund 200 Einsätze. Zoo und Westfalenpark blieben zu. Von Michael Schnitzler

Ruhr Nachrichten Stromausfall

Dunkles Dortmund – das müssen Bürger bei Blackouts wissen

Bahnen stehen still, Supermärkte sind geschlossen. Zuhause versagen elektronische Geräte den Dienst. Gäbe es länger und flächendeckend keinen Strom, würde sich in Dortmund einiges ändern. Von Lena Beneke

Die Polizei durchsuchte in mehreren Städten Wohnungen und Fahrzeuge von mutmaßlichen Drogenhändlern. Auch in Dortmund und Lünen gab es Durchsuchungen und Festnahmen.

Bei einer Tempokontrolle in Dortmund hat ein 56-Jähriger den Polizisten seinen Führerschein präsentiert. Allerdings entpuppte sich das Dokument als besonders auffällig gefälscht.

Ruhr Nachrichten Interview mit Wachleiter

Drogenkriminalität ist für die Polizei die größte Sorge in Scharnhorst

Von einem Rückgang der Kriminalität in Scharnhorst-Ost, dafür aber von mehr Einbrüchen in Alt-Scharnhorst spricht Wachleiter Peter Klebon. Außerdem sieht er Parallelgesellschaften. Von Andreas Schröter

Die Gewerkschaft der Polizei begrüßt die Pläne für eine Videoüberwachung in Dorstfeld. Mit ihr soll verhindert werden, dass Rechtsextremisten dort einen Angstraum schaffen. Von Dennis Werner

Rund fünf Monate nach dem gewaltsamen Tod eines Rockers in Gelsenkirchen hat die Polizei vier Tatverdächtige festgenommen. Einer der Männer wurde in einer Wohnung in Dortmund festgenommen. Von Michael Schnitzler

Bei einen Raub auf der Westfälischen Straße ist am Mittwoch ein 20-Jähriger verletzt worden. Die Täter hatten es auf seine Tasche abgesehen - und griffen dabei zu einem rabiaten Mittel.

Ruhr Nachrichten Rechtsextremismus

Polizeipräsident bezeichnet Zustand durch Nazis in Dorstfeld als „katastrophal“

Polizeipräsident Gregor Lange will den Begriff „No-Go-Area“ für Dorstfeld nicht durchgehen lassen. Die Angst vor Übergriffen von Neonazis sei aber begründet und ein „katastrophaler Zustand“. Von Peter Bandermann