Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Polizei warnt vor Einbrechern

WITTEN Die Polizei warnt erneut vor Einbrechern, die ihr Unwesen in Witten treiben. Meist schlagen sie im Schutz der Dunkelheit zu.

12.12.2007

So in der Nacht vom 10. auf den 11. Dezember. Unbekannte Täter brechen in die an der Straße “Wittener Bruch 6“ gelegene Werkstatt der Kinder- und Jugendhilfe ein. In der Zeit zwischen 17.30 und 09.00 Uhr drangen die Einbrecher in das Gebäude ein, hebelten dort zwei Türen auf und entwendeten Bargeld aus einem Büro.

Darüber hinaus versuchten Kriminelle in derselben Nacht, in eine an der Nordstraße 8 gelegene Arztpraxis einzubrechen - ohne kriminellen Erfolg. 

Am Montag wurde der Polizei ein Einbruchsversuch in ein an der Annenstraße 116 in Witten-Annen gelegenes Restaurant angezeigt. Im Zeitraum zwischen dem 9. Dezember um 23 Uhr und dem 10. Dezember um 16.40 Uhr versuchten noch unbekannte Täter ein Fenster aufzuhebeln - ohne kriminellen Erfolg.

Aus der Werkstatt an der Straße “Im Hammertal 85“ entwendeten Einbrecher zwei Akkubohrer, eine Stichsäge, einen Kernbohrer sowie eine Bohrmaschine.

Ein weiterer Einbruchsversuch wurde in ein Büro an der Steinstraße 33 verübt.

Das Bochumer Einbruchskommissariat KK 13 (Tel.: 0234 / 909-4131) bittet um Zeugenhinweise.