Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Polizisten müssen die Husaren verhaften

Fußball: Im Abstiegsspiel der Bezirksliga

Für die Fußballer der Polizeisportgemeinschaft Bochum gibt es am Sonntag (24.) nur einen Befehl: Die Husaren verhaften!

BOCHUM

von Von Jens Lukas

, 22.06.2012
Polizisten müssen die Husaren verhaften

PSV-Trainer Jörg Nowaczyk muss mit seinem Team das Entscheidungsspiel gegen TuS Husaren Bremen gewinnen.

Das Team von PSV-Trainer Jörg Nowaczyk läuft in der Abstiegsrelegation der Bezirksliga-Elften in Lünen gegen den TuS Husaren Bremen auf. Die Polizisten müssen gewinnen, um nicht nach zwei Jahren wieder den bitteren Gang in die Kreisliga A antreten zu müssen. Jörg Nowaczyk kann beim Saison-Endspiel nicht seine Bestbesetzung auf das Feld schicken: Sein Co-Trainer Marc Varbelow (4 Saisontore) sowie Steffen Fabian sind im Urlaub. David Schumacher laboriert an einer Knieverletzung. Der Coach hofft zudem, dass keiner seiner sechs Schützlinge, die in der vergangenen Woche auf Mallorca Urlaub gemacht haben, "angeschlagen" heimkehrt.Keine Angst entwickeln Nowaczyk will alles daran setzen, dass seine Mannen nicht wie in der Vergangenheit oft zu sehen war, "Angst vor der eigenen Courage" entwickeln. Er sagt: "Wir haben in der Saison oft bewiesen, dass wir mit den Mannschaften von oben auch mithalten können, aber zu selten unser volles Potenzial abgerufen. Wenn wir ein Gegentor kassiert haben, hat sich meistens Verunsicherung im Team breit gemacht." Während die Bochumer wohl "nur" von ihren Angehörigen in Lünen unterstützt werden, hat der TuS Bremen zwei Reisebusse für seine Fans gebucht. Nowaczyk: "Es ist kein Nachteil, wenn die Fans des Gegners in Überzahl sind. Mich hat das als Spieler immer noch mehr motiviert."Polizist als Spielertrainer Bremen hatte am abschließenden Bezirksliga-Spieltag durch ein 4:1 gegen Schlusslicht SV Welver den Relegationsplatz elf in der Staffel 9 verteidigt. In der Offensive hat das Team aus dem Fußballkreis Soest zwei Aktivposten: Roman Müller mit acht Toren sowie vier Vorlagen zu Treffern. Und da ist auch noch der Spielertrainer und Polizeibeamte Oliver Gabriel, der achtmal traf und zu acht Treffern auflegte. Seinem Team scheint allerdings in der zweiten Halbzeit regelmäßig die Puste auszugehen. In der letzten halben Stunde kassierten die Soester 35 ihrer insgesamt 75 Gegentore, davon 19 in der Schlussviertelstunde. Bleibt abzuwarten, ob die Bochumer Polizisten hier den Hebel ansetzen können.