Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Positive Schlussbilanz der Bregenzer Festspiele

Bregenz (dpa) Positive Schlussbilanz der Bregenzer Festspiele: Das vierwöchige Kulturfestival hat insgesamt 181 000 Zuschauer angezogen, wie die Festspielleitung am Samstagabend mitteilte. Das entsprach einer Auslastung der insgesamt 60 Veranstaltungen von 92 Prozent.

Positive Schlussbilanz der Bregenzer Festspiele

Puccini-Oper «Tosca» in Bregenz.

Im Mittelpunkt stand dabei wieder die Seebühnenproduktion. Die Wiederaufnahme von Giacomo Puccinis Oper «Tosca» aus dem Vorjahr sahen 140 000 Menschen, was einer Auslastung von 93 Prozent entsprach. Bereits in der Saison 2007 hatte die Neuinszenierung unter freiem Himmel in den spektakulären Kulissen eines überdimensionalen blauen Auges 164 000 Besucher verzeichnet. Das «Spiel auf dem See» steht wegen des aufwendigen Bühnenbilds stets zwei Jahre auf dem Programm. 2009 und 2010 wird Giuseppe Verdis «Aida» auf der Seebühne zu sehen sein.

Das Wetter hat in diesem Jahr nicht immer mitgespielt. Drei «Tosca»-Vorstellungen mussten wegen Regens von der Seebühne mit ihren 7000 Tribünenplätzen in das benachbarte Festspielhaus verlegt werden. 2007 waren zwei Aufführungen ins Wasser gefallen. Der Regen machte auch einem Filmkonzert einen Strich durch die Rechnung. Die Aufführung von Sergej Eisensteins Monumental-Stummfilm «Alexander Newski» musste ebenfalls im Festspielhaus stattfinden. Dazu spielte das Symphonieorchester Vorarlberg die für das Werk komponierte Musik von Sergej Prokofjew.

Zum Programm gehörten Symphoniekonzerte, Theateraufführungen, zeitgenössische Kunst und ein Jugendprogramm.

www.bregenzerfestspiele.com

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Bühne

Wolfgang Wagner lenkt im Nachfolgestreit ein

Bayreuth (dpa) Mit der Lösung hatten Viele am wenigsten gerechnet - nun scheint sie die wahrscheinlichste: Die Geschicke der Bayreuther Festspiele lenkt schon bald möglicherweise ein Damen-Duo.mehr...

Bühne

Wagner lenkt im Nachfolgestreit ein

Bayreuth (dpa) Mit der Lösung hatten Viele am wenigsten gerechnet - nun scheint sie die wahrscheinlichste: Die Geschicke der Bayreuther Festspiele lenkt schon bald möglicherweise ein Damen-Duo.mehr...

Bühne

Nibelungen-Festspiele mit Beglau und Renneberg

Worms (dpa) Das Ensemble der diesjährigen Nibelungen-Festspiele in Worms ist fast komplett. Die Festspiele meldeten am Freitag als weitere prominente Neuzugänge die Schauspielerinnen Bibiana Beglau (Brünhild) und Annett Renneberg (Kriemhild).mehr...

Bühne

107 Haydn-Sinfonien im Haydn-Jahr 2009 in Eisenstadt

Eisenstadt (dpa) Das burgenländische Eisenstadt, wo der Komponist Joseph Haydn rund 40 Jahre seines Lebens verbrachte, wird zum Haydn-Jahr 2009 zum Mekka für Liebhaber seiner Kompositionskunst.mehr...

Bühne

Christopher Ventris singt Titelrolle im neuen «Parsifal»

Bayreuth (dpa) Christopher Ventris wird die Titelrolle in der Neuinszenierung des «Parsifal» bei den Richard-Wagner-Festspielen (25. Juli - 28. August) singen. Neben dem Engländer wird auch der in Freudenstadt geborene Sänger Detlef Roth als Amfortas sein Debüt am «Grünen Hügel» geben.mehr...

Bühne

Opernstars freuen sich auf Fußball-EM

Wien (dpa) Die Opernstars Anna Netrebko (36), Plácido Domingo (67) und Rolando Villazón (36) haben sich als Fußball-Fans geoutet und freuen sich auf die Europameisterschaft. Der größte Verehrer des runden Leders unter ihnen sei Startenor Domingo, sagten die Drei bei einer Pressekonferenz in Wien.mehr...