Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Post erwägt Porto-Erhöhung

Bonn (dpa) Die Deutsche Post denkt über eine Portoerhöhung für Briefe in Deutschland nach. «Wir werden im Herbst prüfen, ob die Rahmenbedingungen es ermöglichen, unsere Preise für das nächste Jahr zu erhöhen», sagte Post-Finanzvorstand Larry Rosen der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung».

Post erwägt Porto-Erhöhung

Die Deutsche Post denkt darüber nach, im nächsten Jahr die Portogebühren für Briefe zu erhöhen. Foto: Oliver Berg/Archiv

«Fakt ist, dass unser Porto seit vielen Jahren nicht mehr gestiegen ist.» Die Umwandlung von Filialen der Post in sogenannte Partnerfilialen mit Bäckern oder Schreibwarenhändlern sei abgeschlossen.

Das Geschäft der Post entwickle sich «sehr erfreulich», sagte Rosen der Zeitung. Das Unternehmen sei zuversichtlich, seine Prognosen für das Geschäftsjahr 2012 erreichen zu können. «Wir rechnen mit einem operativen Ergebnis von 2,5 bis 2,6 Milliarden Euro, nach 2,4 Milliarden Euro im vorigen Jahr», sagte Rosen.

Eine Nachzahlung von Mehrwertsteuer, auf die sich die Post mit den Finanzbehörden geeinigt hatte, werde das operative Ergebnis mit 180 Millionen Euro belasten. Insgesamt musste die Post zwar 516 Millionen Euro nachzahlen. Für mehr als die Hälfte hatte das Unternehmen jedoch Rückstellungen gebildet.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Wirtschaft

Post plant 10 000 neue Stellen - mit niedrigeren Löhnen

Bonn (dpa) Die Deutsche Post will bis 2020 bis zu 10 000 neue Stellen in der Paketzustellung schaffen - allerdings mit niedrigeren Löhnen als bislang beim «gelben Riesen» üblich.mehr...

Wirtschaft

Standardbrief wird teurer: Zum dritten Mal in Folge steigt das Porto

Bonn (dpa) Nach dem Motto «alle Jahre wieder» erhöht der Branchenprimus Deutsche Post zum Jahreswechsel das Porto für den Standardbrief - zum dritten Mal in Folge: Erst von 55 Cent auf 58, dann auf 60 und nun ab dem 1. Januar auf 62 Cent.mehr...

Ab die Post

So kommen Weihnachtsgeschenke pünktlich an

Berlin Der Weihnachtsmann landet mit dem Schlitten auf dem Dach und kommt mit Geschenken durch den Schornstein. Klingt schön! Tatsächlich leisten die Paketboten vor Heiligabend Schwerstarbeit. Damit die Bescherung glückt, müssen Pakete pünktlich zur Post.mehr...

Wirtschaft

Postbeschäftigte protestieren gegen befristete Jobs

Nürnberg (dpa) Rund 1200 Mitarbeiter der Briefniederlassung Nürnberg haben nach Angaben der Gewerkschaft Verdi gegen befristete Arbeitsverhältnisse bei der Deutschen Post protestiert.mehr...