Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Post richtet 1500 neue Verkaufs-Standorte ein

Bonn (dpa) Trotz Schließung vieler herkömmlicher Filialen weitet die Deutsche Post ihr Angebot für Kunden immer weiter aus. Dazu sollen bis Jahresende in rund 1500 Einzelhandelsgeschäften neue Verkaufsstellen eingerichtet werden, wie die Post am Montag in Bonn mitteilte.

Post richtet 1500 neue Verkaufs-Standorte ein

Die herkömmlichen Filialen der Post werden immer weniger.

Im Zuge ihres Filial-Umbaus hat die Post bereits Tausende ihrer früheren Filialen mit eigenem Personal geschlossen und das Angebot meist durch Fremdvergabe an Einzelhändler ausgelagert sowie zahlreiche Selbstbedienungsautomaten aufgestellt.

Bisher gibt es - als kleinstes Format im Post-Angebot - bereits 300 reine Verkaufsstellen in Läden, wo Kunden lediglich Marken kaufen können. Es handele sich beim jetzt anvisierten Ausbau um eine Ergänzung zu den bestehenden rund 14 000 Filialen unterschiedlichen Formats und um eine zusätzliche Möglichkeit für Kunden, ihren Bedarf an Briefmarken und DHL-Paketmarken zu decken, sagte ein Post- Sprecher.

Darüber hinaus sind Briefmarken auch weiterhin rund um die Uhr an 3700 Briefmarkenautomaten und DHL-Paketmarken an rund 1000 Packstationen erhältlich. Vorfrankierte Päckchen und Pakete können unabhängig von Filialöffnungen über die Packstationen eingeliefert werden. Ähnlich wie frankierte Briefe per Briefkästen lassen sich mit Paketmarken versehene Sendungen auch über die rund 1000 DHL- Paketboxen verschicken.

In den nächsten Monaten will die Post außerdem beim Discounter Aldi mehrere hundert weitere Packstationen einrichten. Rund um die sollen diese Selbstbedienungsstationen für Kunden zugänglich sein. Die unter DHL firmierende Paketsparte der Post hofft auf eine noch größere Akzeptanz der erfolgreichen Paketstationen. Bis Ende 2009 soll sich die Zahl der Packstationen auf rund 2500 erhöhen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Haltungsform angeben

Verbraucherschutz: Verarbeitete Eier kennzeichnen

BERLIN Bei losen Eiern können Supermarktkunden auf einen Blick sehen, wie die Hühner leben. Verbraucherschützer pochen jetzt darauf, dass dies auch für verarbeitete Eier gilt - zum Beispiel in Pudding. Die Kennzeichnung soll auch auf Speisekarten in der Gastronomie auftauchen.mehr...

Wirtschaft

Finanzamt an Kosten für Gartenarbeit beteiligen

Berlin (dpa/mn) Gartenarbeit kann teuer sein - besonders wenn Expertenhilfe in Anspruch genommen wird. Eigenheimbesitzer haben die Möglichkeit, einen Teil der dabei entstandenen Kosten von der Steuer abzusetzen, erklärt die Eigentümergemeinschaft Haus & Grund.mehr...

Wirtschaft

Baumfällen im Garten ist von Haftpflicht-Police gedeckt

Karlsruhe (dpa/tmn) Wer in seinem Garten Bäume fällt und dabei einen Schaden anrichtet, kann sich an seine Haftpflichtversicherung halten. Das geht aus einem Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) hervor.mehr...

Wirtschaft

Steuerbonus für den Frühjahrsputz im Garten

Berlin (dpa/tmn) Für den Frühjahrsputz im Garten können Hausbesitzer einen Steuerbonus in Anspruch nehmen. Zumindest ein Teil der Aufwendungen lässt sich absetzen - auch bei der Gestaltung eines neuen Gartens.mehr...

Wirtschaft

Tödliche Infektion nach Rosenschneiden: Unfallpolice muss zahlen

Karlsruhe (dpa/tmn) Der Tod eines Mannes, der sich an einem Rosendorn verletzt hatte, kommt eine Unfallversicherung teuer zu stehen. Das Oberlandesgericht (OLG) Karlsruhe wertete das Geschehen als Unfall - und verurteilte die Versicherung, zu zahlen.mehr...

Wirtschaft

Bosch zielt auf Hobbygärtner in der Stadt

Stuttgart (dpa) Der Technikkonzern Bosch setzt auf den Trend zur grünen Oase in der Großstadt - und will mit speziellen Geräten neue Kunden gewinnen. «Die Gärten werden immer kleiner - das ist ein wichtiger Trend».mehr...