Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Potsdamer Stadtverordnete stimmen für Kunsthalle

Potsdam (dpa) Potsdams Stadtverordnete haben den Weg für die geplante Kunsthalle von Software-Milliardär Hasso Plattner im Herzen der Stadt freigemacht. Mit großer Mehrheit haben sie am Mittwochabend für den Standort Lustgarten gestimmt - und damit grünes Licht für den Abriss des Hotels Mercure gegeben.

Potsdamer Stadtverordnete stimmen für Kunsthalle

Potsdams Stadtverordnete haben grünes Licht für den Abriss des Hotels Mercure gegeben. Foto: Bernd Settnik

«Das ist ein klares Signal», sagte ein Stadtsprecher am Donnerstag. Die Stadtverwaltung werde alles dafür tun, das Projekt zügig umsetzen zu können.

Von den acht Fraktionen im Stadtparlament hatten sich sechs für das Vorhaben ausgesprochen (11:5 Stimmen). Gegenstimmen kamen von den Linken. Ihr Protest hatte zunächst dazu geführt, dass Mäzen Plattner an die Stadtgrenze ausweichen wollte. Inzwischen sieht er wieder gute Chancen für den zentralen Standort.

Beschlussvorlage

Hasso-Plattner-Institut

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Buch

Steidl plant «Günter-Grass-Haus» in Göttingen

Göttingen (dpa) In Göttingen soll ein «Günter-Grass-Haus» als Teil eines künftigen Kunstquartiers entstehen. Das plant der Verleger des deutschen Schriftstellers und Literatur-Nobelpreisträgers, Gerhard Steidl.mehr...

Buch

Raoul Schrott verteidigt in Berlin seine Homer-Thesen

Berlin (dpa) Der österreichische Literaturwissenschaftler und Übersetzer Raoul Schrott wird im Berliner Haus der Kulturen der Welt seine umstrittenen neuen Thesen über den griechischen Dichter Homer («Ilias») verteidigen.mehr...

Bühne

Vision vom dritten Münchner Konzertsaal geplatzt

München (dpa) Einen Namen gab es schon: Neues Odeon. So sollte der neue, dritte Konzertsaal für die Musikstadt München heißen. Ein akustisch wie architektonisch Maßstäbe setzender Bau im Herzen der Bayernmetropole, in Rufweite des legendären, im Krieg zerstörten «Odeons», Münchens einstigem Musiktempel.mehr...

Kulturwelt

Transmediale macht ständige Datensammlung zum Thema

Berlin (dpa) Das Kunstfestival Transmediale stellt die ständige digitale Erfassung und Auswertung des Lebens in den Mittelpunkt. Fünf Tage lang beschäftigen sich Künstler, Programmierer und Aktivisten mit diesem Thema, das Motto lautet «Capture All» («Sammelt alles»).mehr...