Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Potthastfest 2007 in Dortmund

/
Werner Matenaar vom Haus Suberg kredenzt natürlich auch Pfefferpotthast. Halbe Enten fliegen bei ihm auf der Skala der Beliebtheit aber auf Platz zwei ein.
Werner Matenaar vom Haus Suberg kredenzt natürlich auch Pfefferpotthast. Halbe Enten fliegen bei ihm auf der Skala der Beliebtheit aber auf Platz zwei ein.

Foto: Reminghorst

Bürgermeisterin Birgit Jörder, hier mit Brauereichef Thomas Schneider, zapfte sich auch einen Frühschoppen.
Bürgermeisterin Birgit Jörder, hier mit Brauereichef Thomas Schneider, zapfte sich auch einen Frühschoppen.

Foto: Reminghorst

Süffiger Feiertag (v. l.): Bürgermeisterin Birgit Jörder, Oberbürgermeister Dr. Gerhard Langemeyer und Brauerei-Chef Thomas Schneider.
Süffiger Feiertag (v. l.): Bürgermeisterin Birgit Jörder, Oberbürgermeister Dr. Gerhard Langemeyer und Brauerei-Chef Thomas Schneider.

Foto: Reminghorst

Wohl bekomm's! Das Pfefferpotthastfest lassen sich traditionsbewusste Dortmunder nicht entgehen.
Wohl bekomm's! Das Pfefferpotthastfest lassen sich traditionsbewusste Dortmunder nicht entgehen.

Foto: Reminghorst

Frisch gezapft ist halb genossen: Zur deftigen westfälischen Küche passt ein guter Schluck herben Gerstensaftes.
Frisch gezapft ist halb genossen: Zur deftigen westfälischen Küche passt ein guter Schluck herben Gerstensaftes.

Foto: Reminghorst

Beim "Thüringer" im Zelt ist auch Grünkohl mit Mettwurst heiß gefragt.
Beim "Thüringer" im Zelt ist auch Grünkohl mit Mettwurst heiß gefragt.

Foto: Reminghorst

Wolfs Partyservice pflegt die ausgefallene Dekoration: Hier faltet sich Packpapier zu hübschen, herbstlichen Vorhängen.
Wolfs Partyservice pflegt die ausgefallene Dekoration: Hier faltet sich Packpapier zu hübschen, herbstlichen Vorhängen.

Foto: Reminghorst

Trubel im Zelt: Knapp eine Stunde nach der Eröffnung war fast jeder Tisch belegt.
Trubel im Zelt: Knapp eine Stunde nach der Eröffnung war fast jeder Tisch belegt.

Foto: Reminghorst

Am Sonntag dürfte es auf dem Alten Markt noch viel voller werden. Dann ist die City verkaufsoffen! Von 13 bis 18 Uhr.
Am Sonntag dürfte es auf dem Alten Markt noch viel voller werden. Dann ist die City verkaufsoffen! Von 13 bis 18 Uhr.

Foto: Reminghorst

Ein Bild mit Symbolkraft: Beim  traditionsreichen Pfefferpotthastfest steht Dortmunds Nationalspeise  im Mittelpunkt. Es steigt noch bis Sonntag vis à vis zu einem Stück vom historischen Dortmund  mit dem Gebäude der Adler Apotheke am Alten Markt und dem Turm der Marienkirche dahinter.
Ein Bild mit Symbolkraft: Beim traditionsreichen Pfefferpotthastfest steht Dortmunds Nationalspeise im Mittelpunkt. Es steigt noch bis Sonntag vis à vis zu einem Stück vom historischen Dortmund mit dem Gebäude der Adler Apotheke am Alten Markt und dem Turm der Marienkirche dahinter.

Foto: Reminghorst

Filou, der Briard, bekam nur Trockenfutter.
Filou, der Briard, bekam nur Trockenfutter.

Foto: Reminghorst

Das Team vom Holzknecht, hier um Chef Klaus Böhm (2. v. r.)  schöpft unermüdlich aus der Potthast-Pfanne.
Das Team vom Holzknecht, hier um Chef Klaus Böhm (2. v. r.) schöpft unermüdlich aus der Potthast-Pfanne.

Foto: Reminghorst

Sylvia und Wolfgang Horstmeier aus Schwerte lassen es sich immer in Dortmund schmecken, wenn hier bei Festen groß aufgetischt wird.
Sylvia und Wolfgang Horstmeier aus Schwerte lassen es sich immer in Dortmund schmecken, wenn hier bei Festen groß aufgetischt wird.

Foto: Reminghorst

Im vergangenen Jahr ließen sich viele den deftigen Westfalen-Schmaus schmecken.
Im vergangenen Jahr ließen sich viele den deftigen Westfalen-Schmaus schmecken.

Foto: Reminghorst