Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Prachtvolle Blume mit Mehrwert: Lupine taugt für die Küche

Berlin (dpa/tmn) Allein aus optischen Gründen macht sich die farbenfrohe Lupine in Haus und Garten blendend. Doch die vielseitige Blume kann noch mehr: Manche Samensorten sind enorm eiweißhaltig.

Prachtvolle Blume mit Mehrwert: Lupine taugt für die Küche

Nicht nur im Garten, auch in der Küche findet die Lupine ihren Platz. Denn die Samen mancher Sorten liefern viel Eiweiß. Foto: Andrea Warnecke

Ob Weiß, Gelb, Rosa, Violett oder gar zweifarbig - die langen aufrechten Blütentrauben der Lupinen (Lupinus-Hybriden) sind im Juni ein Hingucker. Ein Klassiker ist die zu den Hülsenfrüchten gehörende Pflanze im sommerlichen Bauerngarten.

Denn Lupinen sind trotz ihrer Pracht keine reine Zierde: Die Samen einiger Sorten sind ein vielfältig verwendbarer Eiweißlieferant. Verarbeitet zu Mehl oder Milch können sie so manches tierische Produkt ersetzen. Aber Vorsicht: Einige Eiweiße der Pflanze können Allergien auslösen, erklärt der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde (BDG) in Berlin.

Die Aussaat der prachtvollen Pflanzen lohnt sich aber auch, wenn man sie nur betrachten möchte. Der BDG empfiehlt einen sonnigen Platz mit lockerem, leichtem und leicht saurem Boden. Färben sich die Blätter gelb, ist der Boden meist zu kalkhaltig. Um die Blüte zu verlängern, können Hobbygärtner die verblühenden Fruchtstände abschneiden. Die Blätter sollten dabei unverletzt bleiben.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben : Haus und Garten

Heizungsraum muss allen Eigentümern zugänglich sein

Dresden (dpa/tmn) Wem gehört die Heizung in einer Wohneigentumsanlage? Natürlich allen Eigentümern gemeinsam. Daher ist auch klar: Der Heizungsraum muss grundsätzlich für alle Eigentümer zugänglich sein.mehr...

Leben : Haus und Garten

Nicht alle Pflanzen dürfen auf den Kompost

Bonn (dpa/tmn) Der Kompost ist der ideale Ort, um Gartenabfälle zu entsorgen. Schnittgut, Erntereste und Herbstlaub werden dort zu wertvoller Humuserde verwandelt. Doch nicht alles sollte auf dem Kompost landen.mehr...

Leben : Haus und Garten

Erlaubnis zur Untervermietung ist nicht einfach widerrufbar

Berlin (dpa/tmn) In Wohngemeinschaften geht es mitunter zu wie im Bienenstock: Eben erst eingezogen, verlassen Mitbewohner das traute Heim schon wieder. Die verbliebenen Mieter können dann die freien Zimmer aber wieder vergeben. Wollen Vermieter das nicht, brauchen sie gute Gründe.mehr...

Leben : Haus und Garten

Sturz in Parkhaus: Verkehrssicherungspflicht hat Grenzen

Heidelberg (dpa/tmn) "Kein Zutritt für Fußgänger" - Schilder mit solchen oder ähnlichen Aussagen sollten Passanten besser beachten. Der Grund: Tun sie das nicht und stürzen, können sie den Eigentümer einer Immobilie nicht zur Verantwortung ziehen.mehr...

Leben : Haus und Garten

Fenchel-Knollen vor der Ernte mit Erde bedecken

Offenbach (dpa/tmn) Im Geschmack irgendwo zwischen Anis und Dill - Fenchel ist ein Gemüse mit Charakter. Wer im Garten schöne weiße Knollen ernten möchte, kann dazu einen einfachen Trick anwenden.mehr...