Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Professoren helfen ARD bei Olympia

BOCHUM Olympia hat begonnen, und Bochumer Sportwissenschaftler sind dabei - zumindest im Internet.

08.08.2008

Ein Team um Prof. Dr. Petra Platen und Dr. Gernot Jendrusch (Lehrstuhl für Sportmedizin an der RUB) liefern auf einer Internet-Sonderseite der ARD allerlei interessante Hintergrundinformationen zu verschiedenen Sportarten.

Hintergrundwissen und aktuelle Forschungsergebnisse von 18 der 32 Sportarten liefern die Wissenschaftler und berichten dabei auch über die Olympia-Vorbereitungen einzelner Sportler und Leistungstests am Lehrstuhl für Sportmedizin.Ärger mit Springerknie

Ob "Ärger mit dem Springerknie" beim Volleyball oder die enorme Bedeutung des Stereosehens beim Tischtennis: Die RUB-Sportwissenschaftler greifen auf ihre umfangreichen Forschungsergebnisse zurück, gehen aber auch auf grundlegende Aspekte der Sportarten genauer ein. Dabei geht es sowohl um Diagnostik und Leistungsoptimierung als auch Verletzungsrisiken und Prävention. So kann man erfahren, dass etwa eine Handballspielerin im Schnitt mehr als fünf Kilometer bis zum Sieg zurücklegen muss.

Die Bochumer Beiträge finden sich auf der Internetseite bei den einzelnen Sportarten unter dem Unterpunkt "Sportwissenschaft". www.peking.ard.de