Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Prozess geplatzt

BOCHUM Der Missbrauchs-Prozess gegen einen 69-jährigen Mann aus Wattenscheid ist gestern überraschend geplatzt.

30.10.2007

Grund ist die Erkrankung eines Richters. Das Strafverfahren vor dem Landgericht muss in einigen Wochen deshalb komplett neu aufgerollt werden.

Dem Angeklagten wird vorgeworfen, seine fünf Enkeltöchter zwischen 1994 und 2006 mindestens 80 Mal sexuell missbraucht zu haben. Die mutmaßlichen Opfer sollen die Vorwürfe im Zeugenstand bestätigt haben. Dabei war es zu teilweise dramatischen Szenen gekommen. Eine Zeugin (20) hatte nach ihrer Vernehmung bitterlich geweint.