Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Prozesse

Prozesse

Lebenslange Haft, besondere Schwere der Schuld und Sicherungsverwahrung: Der Witwenmörder von Sölde muss die Höchststrafe verbüßen. Seine Revision beim Bundesgerichtshof war erfolglos. Von Martin von Braunschweig

Im Prozess um den Missbrauch einer Frau am Rande der DFB-Pokalfeier 2017 will der Angeklagte an zwei Sitzungstagen im Juli verhandlungsunfähig gewesen sein. Die Richter glauben ihm nicht. Von Martin von Braunschweig

Ruhr Nachrichten Überfälle auf Geldtransporter

Angeklagter fühlt sich von seinen Ex-Komplizen bedroht

Zusammen sollen sieben Angeklagte 15 Überfälle auf Geldtransporter in NRW verübt haben, unter anderem in Dortmund. Im Prozess sagte einer von ihnen, er habe Angst vor seinen Ex-Komplizen. Von Martin von Braunschweig

Prozessstart zu Albtraum-Überfall in der Nordstadt

Quartett kam mit Kalaschnikow und Axt

Sie kamen mit Sturmhauben, ihre Waffen waren eine Kalaschnikow und eine Axt: Vor einem Jahr stürmten zwei maskierte Männer und zwei Frauen eine Wohnung in der Dortmunder Nordstadt, raubten Bargeld und Handys. Von Werner von Braunschweig

Die britische Schauspielerin Helena Bonham Carter spielt im Kinofilm „Eleanor und Colette“ eine Frau, die als paranoid schizophren diagnostiziert wurde. Sie liebt Exzentriker und erzählt unserem Kinokritiker Von Kai-Uwe Brinkmann

„Eleanor und Colette“ im Kino

Sie kämpfen für die Entmündigten

Am Donnerstag kommt „Eleanor und Colette“ ins Kino, mit Helena Bonham Carter und Hilary Swank, die für die Rechte von Patienten streiten und Freundinnen werden. Swank und Carter sind das Beste an diesem Von Kai-Uwe Brinkmann

Der Prozess zum Anschlag gegen den BVB-Mannschaftsbus beginnt erst am 21. Dezember. Doch schon jetzt erhebt die Verteidigung des Tatverdächtigen Sergej W. schwere Vorwürfe gegen die Dortmunder Staatsanwaltschaft. Von Tobias Grossekemper