Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Psychisch kranke Eltern: Kinder brauchen externe Hilfe

Weil der Stadt (dpa/tmn) Kinder von psychisch Kranken sind laut Experten stärker als andere Menschen gefährdet, ebenfalls zu erkranken. Neben genetischen Faktoren erhöhen auch die erhöhten psychosozialen Belastungen das Risiko.

Belastend für den Nachwuchs seien etwa Armut, Diskriminierung und das Fehlen von Bezugspersonen, sagt Christa Schaff vom Berufsverband für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie (BKJPP) in Weil der Stadt (Baden-Württemberg). Daher sei es wichtig, die seelische Gesundheit dieser Kinder frühzeitig zu unterstützen.

Grundlage ist dabei die effektive Behandlung der Eltern. Außerdem sollte innerhalb der Familie offen mit der Erkrankung umgegangen werden. Denn Kinder glaubten häufig, an den psychischen Problemen der Eltern schuld zu sein, erläutert Schaff. Sie trauten sich nicht oder hätten auch nicht die Gelegenheit, mit anderen über die Familienprobleme zu sprechen. Psychotherapeutische Hilfe oder Gesprächsgruppen für Kinder psychisch kranker Eltern böten die Möglichkeit, auf die Situation der Familie und die spezifische Erkrankung der Eltern einzugehen.

Wie groß die Gefahr ist, dass ein Kind psychisch krank wird, hängt von der Art und dem Schweregrad der elterlichen Erkrankung ab. Auch das Alter, in dem Vater oder Mutter erkrankt sind, spielt eine Rolle: «Wenn die Eltern beispielsweise an einer schweren Depression leiden, ist die Wahrscheinlichkeit für eine psychische Erkrankung im Kindes- und Jugendalter um das Vierfache erhöht», sagt Schaff. Durch Vorbeugung könne das Risiko deutlich verringert werden.

Neurologen und Psychiater: www.kinderpsychiater-im-netz.de

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben : Gesund und Fit

Beim Grillen keine Brandbeschleuniger nutzen

Bonn (dpa/gms) - Beim Grillen sollten niemals Brandbeschleuniger verwendet werden. Immer wieder kommt es beim Benutzen von Mitteln wie Spiritus zu gefährlichen Verpuffungen und Rückzündungen, warnen Experten.mehr...

Leben : Gesund und Fit

Allergiker müssen 2008 mit vielen Birkenpollen rechnen

Hamburg (dpa/tmn) Allergiker müssen sich in diesem Jahr auf besonders viele Birkenpollen einstellen. Darauf weist der Ärzteverband Deutscher Allergologen (ÄDA) in Hamburg hin.mehr...

Leben : Gesund und Fit

Experte erwartet «Mückenjahr»

Mannheim (dpa/tmn) Trotz des harten Winters steht den Deutschen nach Expertenmeinung ein Sommer mit vielen Mücken bevor. «Es sieht so aus, dass es ein Mückenjahr wird», sagte der Biologe Norbert Becker.mehr...

Leben : Gesund und Fit

Steckrüben als Eintopf zubereiten

Oldenburg (dpa/tmn) Auch in der kalten Jahreszeit gibt es eine gute Auswahl an regionalem Gemüse. Dazu gehört auch die Steckrübe, die von September bis April angeboten wird und hauptsächlich aus hiesigem Anbau stammt.mehr...

Leben : Gesund und Fit

Lorbeerblätter helfen der Verdauung

Würzburg (dpa/tmn) Lorbeerblätter würzen nicht nur Speisen. Sie können auch der Verdauung helfen. Denn sie sind reich an ätherischem Öl 1,8-Cineol und werden deshalb in appetit- und verdauungsfördernden Zubereitungen zur Magenstärkung eingesetzt.mehr...