Quiz: Wie fit sind Sie in der Jugendsprache?

Jugendwort des Jahres

„I bims“ ist das „Jugendwort des Jahres“ 2017 - ein Begriff den viele Jugendliche nutzen, den aber auch sehr viele Erwachsene kennen. Oftmals sind die Jugendwörter weit weniger bekannt und griffig. Mit einem kleinen Quiz können Sie testen, wie fit Sie in der Jugendsprache wirklich sind.

MÜNCHEN

, 17.11.2017, 21:15 Uhr / Lesedauer: 2 min
Die Jury hat "Ibims" zum "Jugendwort des Jahres" gewählt. Zur Auswahl hatten 30 Begriffe gestanden, die zeigen sollen, wie die Jugend von heute spricht.Entschieden hat eine 20-köpfige Jury des Langenscheidt-Verlages.

Die Jury hat "Ibims" zum "Jugendwort des Jahres" gewählt. Zur Auswahl hatten 30 Begriffe gestanden, die zeigen sollen, wie die Jugend von heute spricht.Entschieden hat eine 20-köpfige Jury des Langenscheidt-Verlages. © picture alliance / Lino Mirgeler

Zum zehnten Mal hat Langenscheidt das „Jugendwort des Jahres“ gekürt. Diesmal wählte die Jury des Langenscheidt-Verlags einen Zweiteiler: "I bimbs". Es bedeutet „Ich bin“, gilt aber auch als Synonym für „Ich bin's“. „I bims“ ist eine beliebte Wendung aus der sogenannten „vong“-Sprache, in der Internetnutzer in Sozialen Netzwerken Sätze verkürzen und mit Worten spielen. Dabei werden oft Begriffe absichtlich falsch geschrieben. Den Begriff hatte sich eine Firma aus Lünen bereits im Sommer sogar patentieren lassen, um damit auf Tassen und anderen Alltagsgegenständen Geld zu verdienen.

Zur Auswahl standen erneut 30 Begriffe, die zeigen sollen, wie die Jugend von heute spricht. Eine 20-köpfige Jury hatte das Wort gewählt. In einer vorab laufenden unverbindlichen Online-Abstimmung war „I bims“ dagegen auf dem letzten Platz gelandet. Spitzenreiter war der Ausdruck „geht fit“ als Bezeichnung für etwas, das klar geht. Dahinter lag „napflixen“ für ein Nickerchen während eines Films.

Jugendsprache oft sehr regional

User-Liebling „geht fit“ war für Jury-Mitglied David Berger zu regional. Außerhalb des Ruhrgebiets sei es nicht weit verbreitet, sagte der Jura-Student. „Jugendsprache ist auch oft sehr regional, es ist ein bisschen so wie ein Dialekt“, sagte der 19-Jährige, der bereits zum dritten Mal in der Jury saß. „I bims“ sei da deutlich bekannter.

Und auch unter den Siegern und Kandidaten der vergangenen Jahre gibt es einige - teils erst inzwischen - recht bekannte Worte und einige, die noch heute für fragende Gesichter sorgen. Im folgenden Quiz müssen zwölf Begriffe der richtigen Bedeutung zugeordnet werden. Und versprochen: Mit null Punkten muss sich keiner begnügen.