Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

R2D2 und Steampunker entern die Dasa

"Maker Faire Ruhr"

Holz-Roboter in Käferform, Packmaterial aus Pilzen, ein 3D-Drucker als Getränkemixer: Zum zweiten Mal hat am Samstag das weltbekannte Kreativ-Festival „Maker Faire Ruhr“ Station in der Dasa gemacht. An 70 Stationen gab es neben vielen elektronischen Tüfteleien auch innovative Natur-Prozesse zu bestaunen.

DORSTFELD

, 26.03.2017
R2D2 und Steampunker entern die Dasa

Auf der Messe stellten Bastler und Selbermacher sich und ihre Arbeit vor. An vielen Ständen konnten die Gäste auch selbst Hand anlegen.

Fast überall kann der Besucher selbst Hand anlegen. Vor allem Kinder und Jugendliche machen davon regen Gebrauch. So wird am Tisch mit Elektro- und PC-Schrott fleißig gehämmert, gesägt, geschraubt und gebohrt, bis das Schmuckstück oder der Handy-Halter fertig sind. In der Energiehalle hüpfen gar Metall-Insekten umher. Vier Drähte, mit Kabelbindern am Motor-Batterie-Rumpf befestigt, bewegen sich wie eine Heuschrecke.

Wesentlich professioneller geht es beim „R2-D2-Builders Club“ zu. Dort zeigen Experten die Fertigung des aus den Star-Wars-Filmen bekannten Droiden, der überall herumfährt und bestaunt wird. Wie auch spezielle 3D-Drucker. Einen solch selbst gebauten und programmierten Drucker nutzen die Studenten der Westfälischen Hochschule als Getränkemixer. Auf Bestellung stellt das Gerät einen Mix aus diversen Säften her.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

'Maker Faire Ruhr' in der Dasa

Zum zweiten Mal machte das weltbekannte Kreativ-Festival „Maker Faire Ruhr“ am Samstag Station in der Dasa. An 70 Stationen gab es neben vielen elektronischen Tüfteleien auch innovative Natur-Prozesse zu bestaunen.
26.03.2017
/
Auf der Messe stellten Bastler und Selbermacher sich und ihre Arbeit vor. An vielen Ständen konnten die Gäste auch selbst Hand anlegen.© Oliver Schaper
Auf der Messe stellten Bastler und Selbermacher sich und ihre Arbeit vor. An vielen Ständen konnten die Gäste auch selbst Hand anlegen.© Oliver Schaper
Auf der Messe stellten Bastler und Selbermacher sich und ihre Arbeit vor. An vielen Ständen konnten die Gäste auch selbst Hand anlegen.© Oliver Schaper
Auf der Messe stellten Bastler und Selbermacher sich und ihre Arbeit vor. An vielen Ständen konnten die Gäste auch selbst Hand anlegen.© Oliver Schaper
Auf der Messe stellten Bastler und Selbermacher sich und ihre Arbeit vor. An vielen Ständen konnten die Gäste auch selbst Hand anlegen.© Oliver Schaper
Auf der Messe stellten Bastler und Selbermacher sich und ihre Arbeit vor. An vielen Ständen konnten die Gäste auch selbst Hand anlegen.© Foto: Oliver Schaper
Auf der Messe stellten Bastler und Selbermacher sich und ihre Arbeit vor. An vielen Ständen konnten die Gäste auch selbst Hand anlegen.© Oliver Schaper
Auf der Messe stellten Bastler und Selbermacher sich und ihre Arbeit vor. An vielen Ständen konnten die Gäste auch selbst Hand anlegen.© Oliver Schaper
Auf der Messe stellten Bastler und Selbermacher sich und ihre Arbeit vor. An vielen Ständen konnten die Gäste auch selbst Hand anlegen.© Oliver Schaper
Auf der Messe stellten Bastler und Selbermacher sich und ihre Arbeit vor. An vielen Ständen konnten die Gäste auch selbst Hand anlegen.© Oliver Schaper
Auf der Messe stellten Bastler und Selbermacher sich und ihre Arbeit vor. An vielen Ständen konnten die Gäste auch selbst Hand anlegen.© Oliver Schaper
Auf der Messe stellten Bastler und Selbermacher sich und ihre Arbeit vor. An vielen Ständen konnten die Gäste auch selbst Hand anlegen.© Oliver Schaper
Auf der Messe stellten Bastler und Selbermacher sich und ihre Arbeit vor. An vielen Ständen konnten die Gäste auch selbst Hand anlegen.© Oliver Schaper
Auf der Messe stellten Bastler und Selbermacher sich und ihre Arbeit vor. An vielen Ständen konnten die Gäste auch selbst Hand anlegen.© Oliver Schaper
Auf der Messe stellten Bastler und Selbermacher sich und ihre Arbeit vor. An vielen Ständen konnten die Gäste auch selbst Hand anlegen.© Oliver Schaper
Auf der Messe stellten Bastler und Selbermacher sich und ihre Arbeit vor. An vielen Ständen konnten die Gäste auch selbst Hand anlegen.© Oliver Schaper
Schlagworte Dortmund, Dorstfeld

Nützliches bietet auch der Dortmunder Künstler Thomas Zigahn an. Der „Upcycler“ fertigt aus Müll wie Fahrradreifen Hosengürtel, aus Vinyl-Schallplatten Obstschalen und aus Kronkorken Ohrringe. „Aus Liebe zur Umwelt“, wie er sagt, „sorge ich so für eine längere Nutzungsdauer.“

Die Urbanisten bringen Lebensmittel-Produktion in die Stadt. So verwandelt Aquaponik die Ausscheidungen von Fischen im Zusammenwirken mit Pflanzen und Wasser in essbare Tomaten und Chili. Gewächshäuser sollen bald Bohnen und Gurken erzeugen. Pilze tragen schon jetzt zu einer vielfältigen Einsatzpallette bei, wie das „Dezentrale“-Labor zeigt.

Mithilfe von Weizenkleie, Strohpellets und Buchenspänen wird eine harte Masse erzeugt, die Styropor als Packmaterial ersetzen kann. „Bevor die Pilze ihren Fruchtkörper ausbilden, werden sie abgetötet“, erläutert Frank Kämpen. „So kann man die Masse beliebig formen.“ Auch Dämmstoffe seien derart ökologisch herzustellen. Diese und weitere Erfindungen wie ein Holz-Roboter in Käferform lassen staunen und die Natur erhalten.

Schlagworte: