Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Fußball: Champions League

RB Leipzig braucht Heimsieg und Schützenhilfe

Leipzig. RB Leipzig will die Mini-Chance auf das Weiterkommen in der Königsklasse nutzen. Das klappt aber nur mit Schützenhilfe der Monegassen. Doch die Vorzeichen vor dem letzten Gruppenspiel in der Königsklasse am Mittwochabend gegen Gruppensieger Besiktas Istanbul könnten nach der 0:4-Niederlage bei 1899 Hoffenheim schlechter nicht sein.

RB Leipzig braucht Heimsieg und Schützenhilfe

Leipzigs Trainer Ralph Hasenhüttl hat vor dem Spiel gegen Besiktas Istanbul mit personellen Problemen zu kämpfen. Foto: dpa

Bei der schwierigen Mission gehen Trainer Ralph Hasenhüttl die Asse aus. Erst fällt mit Dayot Upamecano (Muskelfaserriss) der beste Innenverteidiger der vergangenen Wochen aus, nun droht auch noch der Verlust von Spielmacher Emil Forsberg (Bauchmuskelprobleme).

Mit Sabitzer?

„Wer mutig ist, wird meistens belohnt“, sagte Hasenhüttl zuletzt zum Thema Doppelbelastung. Geht der 50-Jährige das Risiko ein und bringt mit Marcel Sabitzer den beständigsten Leistungsträger dieser Saison? Der österreichische Nationalspieler absolvierte zum Wochenstart erstmals wieder ein Lauftraining seit seiner Schulterluxation in Monaco. Ein Einsatz wäre eher für das Bundesligaspiel am Samstag gegen den FSV Mainz denkbar. „Bei einem Steirer weiß man nie“, meinte Sportchef Ralf Rangnick über den Willen seines „Mentalitätsmonsters“.

Monaco Reife Leistung im Fürstentum: RB Leipzig hat AS Monaco eine Lehrstunde erteilt. Nach dem 4:1 besteht sogar noch eine kleine Chance auf das Achtelfinale. Ansonsten geht es für das Team von Trainer Ralph Hasenhüttl in der Europa League weiter.mehr...

Hasenhüttl hat zwei Baustellen: Wer rückt für Upamecano in die Viererkette, und wer spielt in der Offensive hinter den Stürmern Timo Werner und Yussuf Poulsen? Der Portugiese Bruma, kam im Sommer von Besiktas' Stadtrivalen Galatasaray; er wäre eine Option, wenn Kevin Kampl im defensiven Mittelfeld an der Seite von Naby Keita bleibt.

Gerne einen Punkt mehr geholt

Der Meisterschaftszweite will die Minimalchance auf das Erreichen des Achtelfinales noch nutzen. „Im Fußball passieren oft auch mal unwahrscheinlichere Dinge“, sagte Sportdirektor Ralf Rangnick, auch wenn er sich trotz Klasse-Bilanz ärgert. „Natürlich hätten wir gerne einen Punkt irgendwo mehr geholt, dann hätten wir es selbst in der Hand.“ Seine Rechnung: „Wenn wir gewinnen, hätten wir zehn Punkte von 18 möglichen, mit dieser Bilanz kommst du eigentlich immer weiter.“ Das klappt aber nur, wenn zeitgleich AS Monaco in Porto punktet.

Berlin Die Lage für BVB-Trainer Peter Bosz verbessert sich auch in Leverkusen nicht wirklich. Die Bayern rehabilitieren sich dagegen für die Niederlage des vergangenen Wochenendes. Eine Überraschung gab es beim Duell zwischen Hoffenheim und Leipzig.mehr...

Auf jeden Fall überwintert der Bundesligist aus Sachsen international - in der Europa League. „Das ist ein gut angesehener Cup, den man auch gewinnen will“, sagte RB-Stürmer Timo Werner. Der 21-Jährige bleibt Optimist: „So lange wir eine Chance haben, werden wir alles dafür geben.“ An das 0:2 im Hinspiel hat er keine guten Erinnerungen. Er wurde früh mit Schwindelanfällen nach einer Halswirbelblockade ausgewechselt. Nun will er mit Toren dafür sorgen, dass der Besiktas- Heimsieg der bislang einzige Erfolg gegen ein deutsches Team im Europapokal bleibt.

Besiktas kommt mit Schwung

Besiktas ist gewappnet. Mit 3:0 gewannen die Türken das brisante Stadtduell mit Galatasaray - dank der Treffer des ehemaligen Frankfurters Cenk Tosun, des früheren Bremers Dusko Tosic sowie von Alvaro Negredo. Verzichten müssen sie erneut auf ihre Fans. Aus Angst vor Ausschreitungen und einem damit verbundenen Ausschluss von UEFA-Wettbewerben in dieser Saison spielt der türkische Club, dessen Anhänger im April im Europa-League-Viertelfinale in Lyon randaliert hatten, auswärts komplett ohne Anhang. Damit wird die Gäste-Sektion beim Sicherheitsspiel zum Heim-Block für RB-Fans.

Von dpa

SO KOMMT RB LEIPZIG INS ACHTELFINALE:

Leipzig ist weiter, wenn...

1. Leipzig gewinnt und Porto gegen Monaco verliert

2. Leipzig gewinnt und Porto gegen Monaco Remis spielt

3. Leipzig Remis spielt und Porto gegen Monaco verliert

Wenn sowohl Leipzig als auch Porto verlieren oder Remis spielen, sind die Portugiesen trotz Punktgleichheit eine Runde weiter, da sie das direkte Duell mit Leipzig gewonnen haben. Die 2:3-Niederlage in Leipzig machte Porto mit einem 3:1-Heimsieg wett.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Tennis

Federer im Finale der Australian Open - Chung gibt auf

Melbourne Nicht viel länger als eine Stunde steht Roger Federer im Halbfinale der Australian Open auf dem Platz. Dann muss sein südkoreanischer Gegner Chung Hyeon wegen Blasen am Fuß aufgeben. Nun kommt es zu einer Neuauflage des letztjährigen Wimbledon-Endspiels.mehr...

Fußball: Bundesliga

HSV-Trainer Hollerbach mit ersten Tagen sehr zufrieden

Hamburg. Trainer Bernd Hollerbach hat einen positiven Eindruck vom abstiegsbedrohten Fußball-Bundesligisten Hamburger SV gewonnen und ist optimistisch für das Spiel am Samstag bei RB Leipzig. „Ich bin mit der Woche sehr zufrieden. Ich hoffe, dass wir uns als Einheit präsentieren“, sagte Hollerbach. Der 48 Jahre alte Coach hatte am vergangenen Montag die Nachfolge des beurlaubten Markus Gisdol angetreten.mehr...

Nowitzki, Ronaldo und Co.

Sportstars auch an Weihnachten im Einsatz

Berlin. Laura Dahlmeier und Johannes Vetter freuen sich auf entspannte Weihnachten mit der Familie, Lewis Hamilton auf ruhige Tage am Kamin - doch besinnliche Feiertage wird es längst nicht für alle Sportstars geben. Ob Dirk Nowitzki, Cristiano Ronaldo oder Mesut Özil - sie alle sind rund um die Feiertagen im Einsatz.mehr...

Fußball

Löw rügt Bundesliga nach Europapokal-Debakel

München. Bundestrainer Joachim Löw bezieht zum Ende der Bundesliga-Hinrunde deutlich Stellung zu zwei Aufreger-Themen. Er mahnt auf internationaler Bühne nach dem alarmierend schlechten Abschneiden der Fußball-Bundesliga im Europapokal eine andere Herangehensweise an. Und er glaubt an den Videobeweis.mehr...

Fußball: Bundesliga

986 Mal im Einsatz - Stimmung ist weiter pro Videobeweis

Frankfurt/Main. Seit einem halben Jahr wird im deutschen Fußball über den Videobeweis gestritten und diskutiert. Das Chaos ist groß, aber einige Zahlen sprechen dennoch für das neue System.mehr...