Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

RB Leipzig nach Remis im Viertelfinale der Europa League

,

St Petersburg

, 15.03.2018

Fußball-Bundesligist RB Leipzig steht nach einer Zitterpartie zum ersten Mal im Viertelfinale der Europa League. Nach dem 2:1 im Achtelfinal-Hinspiel reichte der Mannschaft von Trainer Ralph Hasenhüttl am Abend ein 1:1 bei Zenit St. Petersburg. Vor 44 092 Zuschauern waren die Sachsen in der 22. Minute durch Jean-Kevin Augustin in Führung gegangen. Dem heimstarken russischen Team gelang durch Sebastian Driussi nur noch der Ausgleich. Das Viertelfinale wird morgen bei der UEFA in Nyon ausgelost.

Lesen Sie jetzt