Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

RW Deuten tritt lange Reise an

Fußball

Nach dem Tabellenführer ist vor dem Tabellenzweiten. Am Sonntag gastiert Landesligist RW Deuten in Beckum.

DEUTEN

von Von Niklas Berkel

, 07.10.2016

Landesliga 4 SpVg. Beckum - RW Deuten So. 15 Uhr, Römerkampfbahn, Vorhelmer Str. 73, 59269 Beckum.

Die Rot-Weißen stehen vor einem der schwersten Spiele der Saison überhaupt. Nicht nur, dass Beckum durch sportliche Präsenz überzeugt und als Aufsteiger auf einem hervorragenden zweiten Platz rangiert, auch die weite Anreise kann den Deutenern zu schaffen machen. „Das soll keine Kaffeefahrt werden. Natürlich ist eine weite Anreise immer anstrengend, aber jeder muss sich der Aufgabe annehmen und alles in die Waagschale werden“, hofft Trainer Frank Frye auf Professionalität seiner Mannschaft.

Zu Beckum kann er sagen, dass seine Elf auf eine sehr flexible Mannschaft trifft, die ihr Spielsystem auch schon einmal im Spiel verändert. Frye muss also seinerseits die richtigen Antworten auf Umstellungen des Gegners finden. Dazu gesellt sich mit Matteo Fichera ein hervorragender Torjäger, auf den Deutens Defensive aufpassen muss. Der Stürmer italienischer Herkunft erzielte schon sieben Treffer.

Die personelle Situation ist bei Rot-Weiß unverändert. Yannick Göcke, Fabrice Werner und Pascal Gabmaier fallen aus. Zwar stehen hinter Nico Müller und Kevin Lachs kleine Fragezeichen, doch steht einem Einsatz wohl nichts im Wege.

Lesen Sie jetzt