Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Alternativen für Latka

Rada oder Schönheim auf dem Schirm

BOCHUM Den Verkaufsstart für die Dauerkarten in der Saison 2012/13 hat der VfL Bochum auf den kommenden Montag gelegt. Das ist sicher. Noch nicht sicher ist, wen die VfL-Fans in der neuen Spielzeit beispielsweise in der Verteidigung sehen werden.

Rada oder Schönheim auf dem Schirm

Ionut Rada (links) im Kopfballduell mit VfL-Angreifer "Nika" Gelashvili.

Bochums Sportvorstand Jens Todt soll zurzeit an Alternativlösungen arbeiten, falls der Wechsel von Innenverteidiger Martin Latka (RN berichteten) nicht - wie angedacht - in diesem Sommer in trockene Tücher zu bringen ist, sondern erst zum Jahreswechsel realisiert werden kann. "Mit Latka sind die Gespräche weit fortgeschritten", bestätigt Todt, dennoch ist nicht sicher, ob der Routinier von Slavia Prag tatsächlich auch zum Trainingsauftakt in Bochum mitwirken kann. An die mündliche Zusage, ihn angeblich schon in diesem Sommer ablösefrei wechseln zu lassen (Latkas Vertrag läuft noch bis Jahresende) kann sich in Prag offenbar niemand mehr erinnern.

Zwei Alternativen

Falls Latka erst im Winter kommt, möchte der VfL Bochum wohl eine Alternativlösung im Kader haben. Spekuliert werden gerade zwei Namen. Der eine ist Ionut Rada von Zweitliga-Absteiger Karlsruher SC. Routinier Rada, 29 Jahre alt, kam im vergangenen Winter aus dem rumänischen Cluij zum KSC und absolvierte für die Badener 15 Zweitligaspiele sowie die beiden Relegationsspiele gegen Jahn Regensburg. Der 1,90 m große Linksfuß zeigte beim KSC ordentliche Leistungen, die Klasse konnte er mit dem Klub trotzdem nicht sichern. Als weiterer Kandidat im Bochumer Blickwinkel gilt Fabian Schönheim (25), der unter anderem für den 1. FC Kaiserslautern in der 1. Liga spielte und über den SV Wehen Wiesbaden zum 1. FSV Mainz 05 kam. Dort verzeichnete Schönheim nur einen Erstliga-Einsatz und wurde zehnmal in der 2. FSV-Mannschaf in der Regionalliga West eingesetzt.

Als Alternative für Giovanni Federico wird der Karlsruher Alexander Iashvili spekuliert. Iashvili ist allerdings 34 Jahre alt, könnte aber ablösefrei zur Castroper Straße kommen.

 

 

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Frauenfußball

Personalplanung in Höntrop noch nicht beendet

HÖNTROP Bei den Landesliga-Fußballerinnen des SV Höntrop stehen vier Neuzugängen vor dem Anpfiff der Saison 2014/15 zwei Abgänge gegenüber: Das Rothosen-Trainer-Duo Hans Skopek und Jürgen Tolksdorf nimmt in seinen Kader Sabine Reinhold (Fortuna Herne), Sandra Schitke (SV BW Weitmar 09) sowie Julia Rogmann und Jeannine Sellhoff (beide eigene Jugend) auf.mehr...

Bochum Sport

Vier Teams, ein Halleluja

WATTENSCHEID Das war ein gelungener Nachmittag. In der Wattenscheider Lohrheide gab es am 6. Juli den Halleluja-Cup, der nicht nur mit Fußball, sondern auch mit einem Familienprogramm angereichert war.mehr...

Bochum Sport

Mit Bochum wird geplant

BOCHUM Erneut war die Spitze des Deutschen Leichtathletikverbandes im Wattenscheider Olympiastützpunkt. Es wurden die letzten Vorbereitungen für die GALA am 1. August getroffen.mehr...

Bochum Sport

80 000 Euro fehlen noch

WATTENSCHEID "Wir sind früh dran", sagte Guido Tann, Vorsitzender der SG 09 Wattenscheid.mehr...

Bochum Sport

Birte Bultmann überrascht

NÜRNBERG TV 01-Wattenscheids Cheftrainer Tono Kirschbaum sprach am Abend des 5. Juli im Mannschaftshotel von "einem tollen, ersten Tag" seiner Leichtathleten. Fünf Medaillen gab es am ersten Tag in Nürnberg.mehr...