Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Radprofi Eisel nach Gehirnblutung operiert

Klagenfurt. Der österreichische Radprofi Bernhard Eisel ist zum Wochenbeginn im Klinikum Klagenfurt wegen einer Gehirnblutung operiert worden.

Radprofi Eisel nach Gehirnblutung operiert

Bernhard Eisel hat sich wegen einer Gehirnblutung operieren lassen. Foto: Daniel Karmann

Der 37 Jahre alte Teamkollege von Ex-Weltmeister Mark Cavendish habe den Eingriff gut überstanden und muss noch bis Freitag im Krankenhaus bleiben, meldeten österreichische Medien. Die Fortsetzung seiner Karriere sei durchaus vorstellbar, sagte Eisel in der Online-Ausgabe der „Kleinen Zeitung“.

Bei der Gehirnblutung soll es sich um die Spätfolgen eines schweren Sturzes beim italienischen Etappenrennen Tirreno-Adriatico Mitte März handeln. Zuletzt hatte Eisel über heftige Kopfschmerzen und Schwindel geklagt.

„Erst dachte ich an eine Pollenallergie“, erklärte Eisel. Bei neurologischen Untersuchungen sei dann aber die Blutung entdeckt und eine sofortige Operation durchgeführt worden. „Es war wirklich höchste Zeit für den Eingriff. Ich habe von Sonntag weg Erinnerungslücken, bis zum Aufwachen nach der Operation“, berichtete Eisel. Die Ärzte gehen von einem sechs- bis achtwöchigen
Heilungsprozess aus.

Bei dem Sturz hatte sich der zwölfmalige Tour-de-France-Teilnehmer einen Handgelenksbruch und schwere Blessuren im Gesicht zugezogen. Bei einer gemeinsamen Trainingsfahrt eine Woche zuvor hatte sich auch sein Landsmann Marco Haller, Teamkollege von Marcel Kittel bei Katusha, durch eine Kollision mit einem PKW schwer am linken Knie verletzt. Er fällt mit einer Kniescheiben- und Oberschenkel-Fraktur mehrere Monate aus. Eisel entging einem Zusammenprall nur knapp.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Radsport

Superstarker Yates baut Führung aus - Froome bricht ein

Sappada. Nach seinem Comeback am Vortag ist der viermalige Toursieger Froome beim Giro am Sonntag eingebrochen. Der überragende Spitzenreiter Yates feiert in Sappada seinen dritten Etappensieg und baute seine Führungsposition aus.mehr...

Radsport

Walscheid verpasst Etappensieg - Kittel geht leer aus

Sacramento. Zum Abschluss der 13. Kalifornien-Rundfahrt verpasst Max Walscheid hauchdünn den ersten deutschen Etappensieg. Geburtstagskind Marcel Kittel blieb ohne Tageserfolg, den Gesamtsieg sicherte sich der kolumbianische Newcomer Egan Bernal.mehr...

Radsport

Froome siegt auf dem Zoncolan - Yates bleibt vorn

Zoncolan. Chris Froome ist nach seinem schwachen Giro-Start wieder da und gewinnt die schwere Etappe auf dem Zoncolan. Sein Landsmann Yates kann als Tageszweiter die Führung im Gesamtklassement auf seinen ärgsten Verfolger Dumoulin ausbauen. Jetzt kommt das Zeitfahren.mehr...

Radsport

Bernal feiert zweiten Sieg bei Kalifornien-Rundfahrt

South Lake Tahoe. Der kolumbianische Radprofi Egan Bernal hat bei der diesjährigen Kalifornien-Rundfahrt seinen zweiten Etappensieg gefeiert. Der 21-Jährige vom Team Sky gewann die sechste Etappe über 196,5 Kilometer von Folsom nach South Lake Tahoe.mehr...

Radsport

Italiener Viviani holt dritten Etappensieg

Nervesa della Battaglia. Nach der bitteren Enttäuschung vom Vortag hat der italienische Sprinter Elia Viviani zurückgeschlagen und sich seinen dritten diesjährigen Etappensieg beim 101. Giro d'Italia geholt.mehr...