Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Radweg soll erneuert werden

Radweg soll erneuert werden

Der Fahrradweg zwischen Nordkirchen und Capelle soll bald erneuert werden.Laouari (A) Foto: Foto: Karim Laouari

Nordkirchen. Nicht nur mit dem Auto, sondern auch mit dem Fahrrad kommt man bequem von Nordkirchen nach Capelle – oder umgekehrt. Der Radweg neben der Landstraße ist allerdings schon sehr alt und an einigen Stellen rissig und nicht mehr in gutem Zustand. Das findet nicht nur die Gemeinde Nordkirchen, sondern auch das Land Nordrhein-Westfalen. Das Land ist auch für den Radweg zuständig. Schon Anfang des kommenden Jahres möchte das Land deshalb einen Teil des Fahrradweges erneuern lassen. Das nennt sich Sanierung. Dabei werden die Asphaltschichten abgetragen und durch neue ersetzt. Das ist sehr teuer, sogar noch teurer als das Land ursprünglich dachte.

Allerdings soll sichergestellt werden, dass der Radweg nach der Erneuerung wieder für sehr lange Zeit sicher befahrbar ist. Leider kann nicht die komplette Strecke, sondern nur ein Teil erneuert werden. Denn das wäre noch viel teurer gewesen. Allerdings möchte das Land Nordrhein-Westfalen im kommenden Jahr noch mehr Geld in Radwege investieren. Vielleicht werden dann auch in Nordkirchen noch weitere Radwege erneuert. Karim Laouari

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

KINA Nordkirchen

Besonderer Gruß

Selm. Wer in den Urlaub fährt, kennt das vielleicht: In Gästeunterkünften haben die Gastgeber oft Bücher ausgelegt, in denen die Urlauber einen Gruß hinterlassen können. Auch Städte haben Bücher mit einer ähnlichen Funktion. Das sogenannte Goldene Buch ist ein dickes Buch mit weißen Seiten, in denen besondere Gäste, die zu Besuch in der Stadt waren, ihren Gruß hinterlassen dürfen. So wie Ina Scharrenbach. Sie ist Ministerin in NRW und war am Donnerstag in Selm. Sabine Geschwindermehr...

KINA Nordkirchen

Die Leitung freihalten

Selm. Wenn man sich in einer dringenden Notlage befindet, kann man entweder die Polizei oder den Rettungsdienst anrufen. Die Nummern 110 und 112 sind extra für Notfälle da. Bei einem Brand, einem Unfall oder einer anderen lebensgefährlichen Situation sind Polizisten, Feuerwehrmänner oder Ersthelfer in wenigen Minuten da, um zu helfen. Die Mitarbeiter in sogenannten Leitstellen nehmen die Anrufe an und fragen nach den wichtigsten Fakten: Was ist passiert? Wo ist es passiert? Wie viele Personen sind betroffen oder verletzt? So können sie herausfinden, ob ein wichtiger Notfall vorliegt. Dann schicken sie einen Rettungswagen zu der Person, die angerufen hat. Ab und zu stellt sich dann heraus, dass sich der Anrufer einen Scherz erlaubt hat. Viele Mitarbeiter beim Notruf berichten, dass sie auch viele Telefonstreiche von Kindern und Jugendlichen annehmen. Für den Rettungsdienst ist das leider ein großes Problem. Denn in der Zeit kann die Telefonleitung für einen wirklich wichtigen Anruf blockiert sein. Ein Mensch, der wirklich Hilfe braucht, muss dann lange warten, bis ein Rettungswagen bei ihm ist. Manchmal können auch wenige Sekunden wichtig sein. Deswegen sollte man den Notruf niemals aus Spaß anrufen.Aileen Kiersteinmehr...

KINA Nordkirchen

Der Ordner für Notfälle

Selm. Es kommt zwar nur selten vor, dass es an Schulen zu richtig gefährlichen Situationen kommt, etwa, wenn Schüler andere mit dem Messer bedrohen oder zustechen. Aber für den Fall der Fälle müssen in einer Schule diejenigen, die Verantwortung tragen, wissen, was in solch einem Fall zu tun ist. An den Selmer Schulen gibt es einen speziellen Ordner, der meistens bei der Schulleitung liegt. In diesem Ordner steht, was zu tun ist.mehr...

KINA Nordkirchen

Gesucht und gefunden

Olfen. Es kann schnell passieren: Viele Menschen verlieren in Hektik ihre Wertsachen. Das können Geldbeutel, Schuhe oder Handys sein. Oft werden die Sachen gefunden und können in einem Fundbüro der Stadt abgegeben werden. Das ist meist im Rathaus. Dort bleiben sie dann sechs Monate. Jeder Mensch freut sich über ehrliche Finder und ist glücklich, wenn er sein vermisstes Eigentum wieder in Empfang nehmen kann. Deshalb sollte man fremde und gefundene Sachen immer in das nächste Fundbüro bringen. Aileen Kiersteinmehr...

KINA Nordkirchen

Platz für Kindergarten

Nordkirchen. Immer mehr Kinder in der Gemeinde Nordkirchen sollen in den Kindergarten gehen. Für die Gemeinde bedeutet das, dass sie weitere Kindergartenplätze schaffen muss. Denn Eltern haben ein Recht darauf, ihre Kinder im Kindergarten betreuen zu lassen. Deshalb entsteht in Nordkirchen bald eine neue Kindertagesstätte. Weil das aber noch dauert, schafft die Gemeinde kurzfristig Platz für eine zusätzliche Betreuungsgruppe. Die soll in das Haus Nummer 16 an der Mühlenstraße einziehen.Karim Laouarimehr...

KINA Nordkirchen

40 Tage lang verzichten

Olfen. An Aschermittwoch ist der Karneval vorbei und es beginnt für viele Menschen eine ganz andere Zeit: Der Aschermittwoch heißt so, weil an diesem Tag die katholischen Priester den gläubigen Menschen ein Kreuz aus Asche auf die Stirn zeichnen. Das soll alle daran erinnern, dass zum Leben auch der Tod gehört und alles irgendwann vorbei geht.mehr...