Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Radweg soll erneuert werden

Radweg soll erneuert werden

Der Fahrradweg zwischen Nordkirchen und Capelle soll bald erneuert werden.Laouari (A) Foto: Foto: Karim Laouari

Nordkirchen. Nicht nur mit dem Auto, sondern auch mit dem Fahrrad kommt man bequem von Nordkirchen nach Capelle – oder umgekehrt. Der Radweg neben der Landstraße ist allerdings schon sehr alt und an einigen Stellen rissig und nicht mehr in gutem Zustand. Das findet nicht nur die Gemeinde Nordkirchen, sondern auch das Land Nordrhein-Westfalen. Das Land ist auch für den Radweg zuständig. Schon Anfang des kommenden Jahres möchte das Land deshalb einen Teil des Fahrradweges erneuern lassen. Das nennt sich Sanierung. Dabei werden die Asphaltschichten abgetragen und durch neue ersetzt. Das ist sehr teuer, sogar noch teurer als das Land ursprünglich dachte.

Allerdings soll sichergestellt werden, dass der Radweg nach der Erneuerung wieder für sehr lange Zeit sicher befahrbar ist. Leider kann nicht die komplette Strecke, sondern nur ein Teil erneuert werden. Denn das wäre noch viel teurer gewesen. Allerdings möchte das Land Nordrhein-Westfalen im kommenden Jahr noch mehr Geld in Radwege investieren. Vielleicht werden dann auch in Nordkirchen noch weitere Radwege erneuert. Karim Laouari

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

KINA Selm

Neue Anlage für Skater

Selm. Jahrelang war die Skateanlage am Selmer Jugendzentrum Sunshine ein beliebter Treffpunkt für Sportler. Dann wurde sie abgerissen, weil das gesamte Gelände um das Sunshine herum umgestaltet wird. Die gute Nachricht für alle Skater: Es wird eine neue Anlage geben. Einen Skatepark, der größer ist als die alte Anlage. Direkt hinter dem Jugendzentrum wird er entstehen. Viele Elemente, auf denen Skater ihren Sport ausüben, wird es geben. Ende Mai soll er fertig sein. Offiziell eröffnet wird er später. Arndt Bredemehr...

KINA Selm

Pläne für Capelle

Capelle. Im Nordkirchener Ortsteil Capelle soll sich in den kommenden Monaten einiges tun. Dafür setzt sich seit etwa drei Jahren der Dorfverein Capelle ein. In diesem Verein haben sich Menschen aus dem Ortsteil zusammengetan, um das Leben in ihrem Ort zu verbessern. Worum hat sich der Verein gekümmert? Zum Beispiel haben die Mitglieder viel Werbung für das geplante Glasfasernetz gemacht. Das kam nur zustande, weil viele Einwohner gesagt haben, dass sie gerne einen Glasfaser-Internet-Anschluss haben wollen.mehr...

KINA Selm

Störche blieben in Olfen

Olfen. Viele Vögel fliegen vor den Wintermonaten nach Spanien oder auch Afrika, da es dort wärmer ist. Die beiden Storchenpaare aus der Steveraue in Olfen flogen in diesem Winter aber nicht in eine wärmere Gegend. Sie blieben in Olfen, sind oft auch auf dem Horst oder auf Feldern zu sehen. Denn Kälte macht Störchen nichts aus. Etwas stressig ist die Futtersuche, wenn die Felder mit Schnee bedeckt sind. Doch Störche sind schlau. Wenn sie in Olfen keine Nahrung finden, fliegen sie halt in die Nähe des Zoos in Münster. Denn dort gibt es auch Störche, die allerdings gefüttert werden. Und die Olfener Störche bekommen dann auch immer Futter. In diesen Tagen bleiben die Störche immer in der Nähe ihres Horstes. Denn dort möchten sie in diesem Sommer Kinder aufziehen. In Spanien und Afrika haben sich in den letzten Tagen viele Störche in Richtung Deutschland auf den Weg gemacht.mehr...

KINA Selm

Laufen für guten Zweck

Nordkirchen. Bei einem Sponsorenlauf sind Menschen bereit, für wohltätige Zwecke, Runden auf einem Sportplatz oder durch die Natur zu laufen. Sie suchen sich vorher Menschen, die bereit sind, sie für diese Anstrengung mit einem Geldbetrag zu belohnen. Pro Runde wird dann ein Geldbetrag festgelegt, der in voller Höhe als Spende weitergegeben wird. Der Gesamtbetrag von allen Läufern kommt dann meist einem Projekt zugute. Das Geld kann dann Menschen auf der ganzen Welt oder in Deutschland helfen. mehr...

KINA Selm

Besonderer Gruß

Selm. Wer in den Urlaub fährt, kennt das vielleicht: In Gästeunterkünften haben die Gastgeber oft Bücher ausgelegt, in denen die Urlauber einen Gruß hinterlassen können. Auch Städte haben Bücher mit einer ähnlichen Funktion. Das sogenannte Goldene Buch ist ein dickes Buch mit weißen Seiten, in denen besondere Gäste, die zu Besuch in der Stadt waren, ihren Gruß hinterlassen dürfen. So wie Ina Scharrenbach. Sie ist Ministerin in NRW und war am Donnerstag in Selm. Sabine Geschwindermehr...

KINA Selm

Die Leitung freihalten

Selm. Wenn man sich in einer dringenden Notlage befindet, kann man entweder die Polizei oder den Rettungsdienst anrufen. Die Nummern 110 und 112 sind extra für Notfälle da. Bei einem Brand, einem Unfall oder einer anderen lebensgefährlichen Situation sind Polizisten, Feuerwehrmänner oder Ersthelfer in wenigen Minuten da, um zu helfen. Die Mitarbeiter in sogenannten Leitstellen nehmen die Anrufe an und fragen nach den wichtigsten Fakten: Was ist passiert? Wo ist es passiert? Wie viele Personen sind betroffen oder verletzt? So können sie herausfinden, ob ein wichtiger Notfall vorliegt. Dann schicken sie einen Rettungswagen zu der Person, die angerufen hat. Ab und zu stellt sich dann heraus, dass sich der Anrufer einen Scherz erlaubt hat. Viele Mitarbeiter beim Notruf berichten, dass sie auch viele Telefonstreiche von Kindern und Jugendlichen annehmen. Für den Rettungsdienst ist das leider ein großes Problem. Denn in der Zeit kann die Telefonleitung für einen wirklich wichtigen Anruf blockiert sein. Ein Mensch, der wirklich Hilfe braucht, muss dann lange warten, bis ein Rettungswagen bei ihm ist. Manchmal können auch wenige Sekunden wichtig sein. Deswegen sollte man den Notruf niemals aus Spaß anrufen.Aileen Kiersteinmehr...