Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Großer Büchermarkt am Sonntag am Schloss Raesfeld

Raritätenjagd

RAESFELD Vor der einzigartigen Kulisse zwischen Vor- und Hauptburg, dem Sterndeuterturm und der Schlosskapelle St. Sebastian des ehemaligen Residenzschlosses Raesfeld findet am Sonntag, 8. August, ab 11 Uhr der große Büchermarkt statt.

04.08.2010
Großer Büchermarkt am Sonntag am Schloss Raesfeld

Große Bücherkisten laden zum Stöbern ein.

Der historische und idyllische Hintergrund bietet für den Büchermarkt eine stimmungsvolle Kulisse. 60 Antiquare und private Händler aus Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Hamburg und den Niederlanden bieten Bücher aller Art, alte Ansichtskarten, Plakate, Werbemarken, Heiligenbilder Gesangbücher, Bibeln, Zeitungen, Grafiken, Papierkunst, Münzen und Tonträger an.

Ein solch umfangreiches Sortiment, da lacht das Herz des Sammlers. Das Sortiment ist vielfältig, breit und hochwertig. Für jeden Geschmack und für jeden Geldbeutel wird etwas geboten. Mit Glück und Geschick beim Handeln macht manch einer ein richtiges Schnäppchen. Buchbinder aus der holländischen Bücherstadt Bredevoort zeigen ihre Künste. Für die musikalische Unterhaltung sorgen wieder wie in den letzten Jahren der Gitarrist und Sänger Ton Vincent aus Bredevoort unter anderem mit Songs von Bob Dylan und dem Harfinisten Lothar Meinen aus Bocholt mit „Bardic Music on Celtic Harp“.

Nach dem Besuch des Marktes kann man sich im Obergeschoss des architektonisch schönen „Informations- und Besucherzentrums Tiergarten“ der natur- und kulturhistorischen Ausstellung „Auftritt einer Kulturlandschaft, Renaissance Tiergarten Schloss Raesfeld“ und der Wander-Ausstellung von Deutsche Bundesstiftung Umwelt und BIOKON „inspiration natur – patentwerkstatt bionik“ widmen oder sich mit einem Spaziergang auf den Wanderwegen im Tiergarten erholen. Für das leibliche Wohl sorgen die Restaurants und Cafes im und um das Schloss.