Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ralf Zyla bejubelt ersten Sieg

BOCHUM Die A-Juniorenfußballer der DJK Hordel unterlagen im Spitzenspiel dem SSV Buer mit 2:4.

von Von Martin Jagusch

, 12.11.2007

A-Junioren

DJK Hordel - SSV Buer

2:4 (0:1)

"Ich habe im Augenblick das Gefühl, dass nicht jeder bereit ist, alles zu geben. Mit 70 Prozent Aufwand verlieren wir eben solche Begegnungen", war Trainer Peter Both in puncto Einstellung, Laufbereitschaft und Engagement von seinem Team bitter enttäuscht.

Mit einer Standardsituation schossen die Gäste die Pausenführung heraus und erhöhten nach 55 Minuten sogar auf 2:0. Als Maximilian Wagener einen Eckball von Chris Reckort per Kopf in die Maschen bugsierte, schien noch einmal alles möglich. "Aber selbst zu diesem Zeitpunkt gab es kein Aufbäumen der Mannschaft", schüttelte Peter Both nur den Kopf. Nach klarem Foul von Emir Altin gab es Strafstoß, den Buer zum dritten Treffer nutzte. Kurz darauf hieß es sogar 1:4. "Buer hätte uns in der Folge abschießen müssen", bekannte Peter Both, doch David Ginczek hielt das Ergebnis mit einem Heber zum 2:4-Endstand zumindest noch in einem erträglichen Rahmen.

DJK TuS Hordel: Meyer, Thormann, Altin, Wagener, Karaca, Wojtakowski (56. Ginczek), Wilhelm (46. Reckort), Bastürk (75. Nehlson), Preissing, Wassinger, Krnitzki.

C-Junioren

SG 09 Watt. U 15 - E. Dortm.

4:1 (1:1)

Die Wattenscheider legten los wie die Feuerwehr und erspielten sich bereits in den ersten zehn Minuten vier klare Tormöglichkeiten. Der Führungstreffer fiel aber erst nach 23 Minuten, als Orhan Haarmann aus 16 Metern Maß nahm. "Dann haben wir das Spielen eingestellt, und Dortmund kam folgerichtig zum Ausgleich", erklärte Co-Trainer Markus Sandach.

Nach der Pause fingen sich die 09er aber wieder und sorgten schnell für klare Verhältnisse. Demir Mustic, Semih Esen aus der Drehung und erneut Mustic schossen bis zur 49. Minute den 4:1-Endstand heraus. Die drei U 14-Spieler Daniel Zurmühlen, Dominik Rödder und Adnan Aras fügten sich nach ihren Einwechselungen nahtlos in das Wattenscheider Spiel ein.

SG 09 Wattenscheid U 15: Springer, Heinze, Lietke, Daymann, Heinzer (48. Kraus-Pollmann), Haarmann, Mustic, Albayrak (50. Zurmühlen), Jakubowski, Polk (55. Rödder), Esen (55. Aras).

Sprockhövel - VfL Boch. U 14

1:2 (1:2)

Aufatmen bei VfL-Trainer Ralf Zyla nach dem ersten Saisonerfolg: "Der Sieg war ganz wichtig. Das war eine kampfstarke Leistung meiner Mannschaft. Allerdings haben wir es verpasst, den Sack frühzeitig zuzumachen. So mussten wir bis zum Abpfiff zittern."

Nach Foul an Robin Urban verwandelte Berat Zorkol in der 14. Spielminute einen Elfmeter zur VfL-Führung. Joel Reinholz legte zehn Minuten später den zweiten Treffer nach. Doch fast im direkten Gegenzug verkürzte Sprockhövel. Da Philipp Rößler, Berat Zorkol und David Spies klare Möglichkeiten ausließen, war der knappe Erfolg erst mit dem Schlusspfiff unter Dach und Fach. MaJa

VfL Bochum U 14: Schiffer, Ewers, Avci, Pascheka, Semiz, Zorkol, Maiwald, Urban, Rößler (50. Zwikirsch), Dudda, Reinholz (58. Spies).