Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Verbraucherzentrale

Raumklimaanlagen oft ineffiziente Stromfresser

ROSTOCK Man kennt sie aus Hotels, aber es gibt sie auch für den privaten Bedarf: Raumklimaanlagen versprechen angenehme Kühle und frische Luft. Oft lohnen sie sich aber nicht.

Sogenannte Raumklimaanlagen für Privathaushalte sind oft ineffektive Stromfresser. Klimageräte gehörten im laufenden Betrieb zu den größten Stromfressern im Haushalt, warnt die Neue Verbraucherzentrale in Mecklenburg und Vorpommern. Auch kühlten sie nicht so schnell wie erwartet und brummten je nach Modell unangenehm laut.Monoblockmodelle oder Splitgeräte

Zur Auswahl stehen Monoblockmodelle und zweiteilige Anlagen, sogenannte Splitgeräte. Die Verbraucherschützer weisen darauf hin, dass Monoblockmodelle oft laut sind und die Abwärme durch einen Schlauch nach außen abführen. Dadurch müsse ständig eine Tür oder ein Fenster geöffnet sein, durch das Wärme eindringe.

Bei Splitgeräten werde der laute Kompressor an der Außenwand des Gebäudes montiert, die warme Luft durch die Wand abgeführt. Solche Geräte müssen aber zwingend vom Fachmann montiert werden, betonen die Verbraucherschützer.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben : Haus und Garten

Spartipps für den Winter: So heizt man kostenbewusst

Berlin/Frankfurt (dpa/tmn) Der Winter zehrt mehr an der Haushaltskasse als andere Jahreszeiten - das liegt an den Heizkosten. An steigenden Preisen und an dem Wetter lässt sich leider nichts ändern, wohl aber an den Zusatzkosten. Ein paar Tipps für günstiges Heizen.mehr...

Leben : Haus und Garten

Strom aus Gülle: Bauern sehen sich bei Biogas im Umbruch

Lanke (dpa) Erneuerbare Energie vom Acker, das klang mal verheißungsvoll. Doch die Mais-Monokulturen wuchsen, der Biogas-Ausbau wurde gedrosselt. Dabei gibt es zum Mais eine Alternative. Sie ist nur etwas anrüchig.mehr...

Leben : Haus und Garten

Vermietete Immobilie modernisieren: abschreibbare Kosten

Berlin (dpa/tmn) Wer eine Immobilie vermietet, investiert oft auch Geld in die Modernisierung. An den Kosten können Eigentümer grundsätzlich auch das Finanzamt beteiligen. Wie schnell sich die Ausgaben steuerlich auswirken, hängt unter anderem davon ab, was erneuert wurde.mehr...

Leben : Haus und Garten

Beim Router-Kauf auf Stromverbrauch achten

Freiburg (dpa/tmn) Energie sparen ist eine einfache Möglichkeit, das Klima zu schonen. Möglich ist das auch bei technischen Geräten wie einem Router. Der Öko-Tipp: Geräte mit wenig Watt reichen schon.mehr...

Leben : Haus und Garten

Das Ende der Birne - als die Glühlampe aus den Regalen flog

Stuttgart (dpa) Nicht wirklich verboten, aber auch nicht mehr erlaubt. Vor fünf Jahren verschwand die Glühbirne weitgehend aus dem Handel. Die helle Aufregung darum hat sich seither merklich gelegt.mehr...

Leben : Haus und Garten

Höher, teurer, luxuriöser: Der Trend zum Wohnen im Turm

Frankfurt/Main (dpa) Dank des Immobilienbooms erleben Wohnhochhäuser in Großstädten wie Frankfurt ein Comeback. Waren sie einst als Sozialbauten verschrien, ist heute Wohnen in luftiger Höhe mancherorts wieder angesagt. Doch die neuen Riesen stoßen auch auf Kritik.mehr...