Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

WM-Qualifikation

Reaktionen zum Spiel Deutschland - Kasachstan (4:1)

NÜRNBERG In den ersten Reaktionen nach dem Spiel der deutschen Mannschaft gegen Kasachstan stand vor allem die zweite Halbzeit im Fokus. Lesen Sie hier die ersten Reaktionen des Bundestrainers und einiger Spieler.

Reaktionen zum Spiel Deutschland - Kasachstan (4:1)

Torwart Manuel Neuer ärgert sich über den Gegentreffer.

Manuel Neuer: "Geschenke verteilt man normalerweise nicht. Das habe ich heute gemacht und dafür möchte ich mich entschuldigen. Das war wohl die Initialzündung dafür, dass wir eine schlechte zweite Halbzeit hatten."Philipp Lahm: "Wir hatten in der zweiten Halbzeit Riesenmöglichkeiten, am Ende fehlten vielleicht ein oder zwei Prozent. Die erste Halbzeit war wieder sehr gut von uns."

Ilkay Gündogan: "Vielleicht haben wir in der zweiten Halbzeit zu wenig getan, dennoch waren die Chancen da. Aber ich glaube, das wichtigste heute sind die drei Punkte."

Heinrich Schmidtgal (Kasachstan): "Wir haben in der zweiten Halbzeit ein gutes Spiel abgeliefert."

Bundestrainer Joachim Löw: "In der zweiten Halbzeit hat die Mannschaft, was die Konzentration betrifft, etwas nachgelassen. Da hätten wir noch mehr Tore erzielen müssen. Den Fehler vor dem 3:1 muss man Manuel Neuer natürlich ankreiden. Was ich aber nicht gut finde, ist, dass man ihn danach auspfeift. Das ist nicht in Ordnung. Wenn die Räume immer enger werden, ist es gut, einen Spieler wie Götze vorne drin zu haben."

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball: WM 2018

Russlandreise von Löw und Bierhoff

Hannover Joachim Löw wird schon im November gemeinsam mit Teammanager Oliver Bierhoff eine erste Inspektionsreise nach Russland antreten. Der Bundestrainer möchte sich mehr als anderthalb Jahre vor der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 einen persönlichen Eindruck von den Gegebenheiten vor Ort machen.mehr...

Nationalmannschaft

Metzelder glaubt fest an EM-Einsatz

Basel (dpa) Fußball-Nationalspieler Christoph Metzelder sieht sich sechs Wochen nach seiner Fußoperation auf einem guten Weg und rechnet fest mit einer EM-Teilnahme.mehr...

Nationalmannschaft

Frei: Schweiz kann bei der EM mithalten

Zürich (dpa) Der bei Borussia Dortmund spielende Schweizer Torjäger Alexander Frei sieht dem Duell gegen Deutschland am 26. März in Basel gelassen entgegen. Er sei sicher, dass die Schweizer Nationalmannschaft, in der sieben Bundesliga- Profis eingesetzt werden, gut mithalten werde.mehr...