Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Rechtsextremisten stören Bürgerinformation - Polizist verletzt

Flüchtlingsunterkunft

Rechtsextremisten haben am Mittwochabend eine öffentliche Bürgerinformation der Stadt Dortmund für eine Flüchtlingsunterkunft in Eving massiv gestört und vor der Segenskirche einen Polizisten angegriffen. Eine Blutlache auf dem Gehweg zeugt von Gewalt. Neonazis demonstrierten gegen angebliche Polizeiwillkür.

EVING

, 07.01.2015
Rechtsextremisten stören Bürgerinformation - Polizist verletzt

Neonazis störten die Bürgerinformation in Eving. Vor der Kirche kam es zu Auseinandersetzungen mit der Polizei..

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Neonazis stören Bürgerinformation in Eving

Während der Bürgerinformation der Stadt Dortmund über den Aufbau einer Flüchtlingsunterkunft in Eving störten Neonazis die Versammlung. Ein Rechtsextremist attackierte einen Polizisten.
07.01.2015
/
Polizeieinsatz vor der Segenskirche in Eving.© Foto: Stephan Schütze
Polizeieinsatz vor der Segenskirche in Eving.© Foto: Stephan Schütze
Die Lage in Eving war angespannt. Polizisten mussten Bürger vor Gewalttätern schützen, nachdem ein Rechtsextremist einen Beamten verletzt hatte.© Foto: Stephan Schütze
Bis zu 25 Neonazis waren in Eving. Während und nach der Bürgerinformation protestierten sie gegen "Polizeiwillkür".© Foto: Stephan Schütze
Polizeieinsatz an der Deutschen Straße in Eving, nachdem aggressive Rechtsextremisten den Saal verlassen mussten.© Foto: Stephan Schütze
Polizisten schützen sich mit Helmen vor weiteren Angriffen.© Foto: Stephan Schütze
Polizei vor der Segenskirche an der Deutschen Straße in Eving. Ein Polizist wurde hier bei einem Nazi-Angriff verletzt.© Foto: Stephan Schütze
Besucher der Segenskirche verlassen den Saal, in dem die Stadt Dortmund über den Aufbau einer Flüchtlingsunterkunft informierte. Die Polizei musste sich schützend aufstellen.© Foto: Stephan Schütze
Schlagworte Polizei Dortmund, Eving

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden