Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Retter nach Unwetter in Hessen im Großeinsatz

Fulda. Ein heftiges Frühlingsgewitter hat am Freitagabend den Osten Hessens getroffen. Schlammlawinen bedeckten Straßen und beschädigten Häuser, wie die Polizei mitteilte.

Retter nach Unwetter in Hessen im Großeinsatz

Nach einem Unwetter ist eine Unterführung in Fulda wegen Hochwasser gesperrt. Foto: Ralph Görlich

Keller liefen voll Wasser und wurden ausgepumpt. Hunderte Retter waren in der Region um Fulda stundenlang im Dauereinsatz und bewältigten mehr als 170 Einsätze. Wie hoch der Sachschaden ist, war noch unklar.

Das Unwetter war auch der Grund für einen schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 27 in Fulda. Dort fuhren nach Polizeiangaben drei Fahrzeuge aufeinander auf, drei Menschen wurden leicht verletzt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Panorama

Berglöwe tötet Radfahrer im US-Staat Washington

Seattle. Ein Berglöwe hat im US-Staat Washington einen Radfahrer getötet und einen weiteren schwer verletzt. Das Büro des Sheriffs im Bezirk King County nahe der Millionenstadt Seattle informierte über die Attacke am Samstag auf Twitter.mehr...

Panorama

Pfingstwetter: Sonne im Norden, Wolken im Süden

Offenbach. An den Pfingstfeiertagen zeigt sich das Wetter in Deutschland von seiner unbeständigen Seite. Dabei klettern die Temperaturen fast überall im Land auf über 20 Grad, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach berichtet.mehr...

Panorama

3D-Zebrastreifen in Schmalkalden ist übertüncht

Schmalkalden/Weimar. Schade eigentlich: Der spektakulär dreidimensionale Zebrastreifen im thüringischen Schmalkalden war für die Behörden nicht etwa eine gute Idee, sondern ein Verstoß gegen die Straßenverkehrsordnung. Bekommt er eine zweite Chance?mehr...

Panorama

Wieder Panne bei Mathe-Prüfung

Potsdam. Damit hatten die Oberstufenschüler bei der Mathe-Prüfung in Brandenburg nicht gerechnet: In Cottbus und Lübben wurden die Schüler zu Themen befragt, die im Unterricht nie gelehrt worden waren, wie das Potsdamer Bildungsministerium zu der neuen Prüfungspanne im Land mitteilte.mehr...