Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Rhade siegt verdient im Pokalderby

Fußball

15 starke Minuten nach dem Seitenwechsel reichten den Frauen des FC Rhade, um sich im Pokalderby beim SV Lembeck mit 2:0 durchzusetzen.

LEMBECK

22.08.2010
Rhade siegt verdient im Pokalderby

Rhade bestimmte am Hagen das Spiel, kam aber nur selten zu echten Torchancen.

Der Landesligist vom Dahlenkamp war zwar über die gesamte Spielzeit klar spielbestimmend, in den ersten 45 Minuten ging die Lembecker Defensivtaktik aber noch sehr gut auf. Favorit Rhade kam vor der Pause zu keinen zwingenden Chancen. Im Gegenzug verzeichneten aber auch die Gastgeberinnen ihren ersten Torschuss erst in der 45. Minute. Nach dem Wechsel fiel die Entscheidung aber recht schnell. In der 47. Minute versenkte Maria Heisterklaus ein Zuspiel von Pia Schute zur Rhader Führung und elf Minuten später hämmerte Lisa-Marie Kruppke einen von Annemarie Hoffjahn abgelegten Ball zum 2:0 in den Torwinkel. Danach war zunächst die Luft raus. Erst in der Schlussviertelstunde kam Lembeck noch einmal zu Chancen. Kathrin Alfes scheiterte aber bei einem Alleingang (78.) ebenso an der Rhader Torhüterin wie kurz darauf bei einer Doppelchance mit Jasmin Rudde (82.).

So mussten die Lembeckerinnen am Ende damit zufrieden sein, den „Goliath“ aus dem Nachbarort ein wenig geärgert zu haben. Die Rhaderinnen feierten einen letztlich vollauf verdienten Erfolg, werden sich aber in der Landesliga steigern müssen, um dort mitzuhalten.