Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Ricciardo mit Bestzeit - Vettel springt für Räikkönen ein

Barcelona. Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo hat sich am zweiten Tag der Formel-1-Abschlusstests die Bestzeit gesichert. Der Australier drehte am Mittwoch bei optimalen Bedingungen auf dem Circuit de Catalunya bei Barcelona in 1:18,047 Minuten die schnellste Runde.

Ricciardo mit Bestzeit - Vettel springt für Räikkönen ein

Fuhr am zweiten Testtag auf dem Circuit de Catalunya die Bestzeit: Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo. Foto: Manu Fernandez

Direkt dahinter kam Weltmeister Lewis Hamilton in 1:18,400 Minuten auf den zweiten Platz vor seinem Mercedes-Stallrivalen Valtteri Bottas (1:18,560 Minuten) als Dritter.

Ferrari-Star Sebastian Vettel musste in der Vormittagseinheit für seinen Teamkollegen Kimi Räikkönen einspringen, da der Finne über Unwohlsein geklagt hatte. Der Heppenheimer stellte in 1:19,541 Minuten die viertschnellste Zeit auf. Räikkönen konnte schließlich am Nachmittag den Wagen von Vettel übernehmen, wurde aber nur auf Rang neun (1:20,242 Minuten) geführt.

McLaren-Renault hatte erneut erhebliche Probleme. Fernando Alonso musste wegen eines Öllecks seinen Wagen am Vormittag abschleppen lassen. Es war schon der fünfte Defekt des englischen Traditionsteams am insgesamt sechsten Testtag. Da an Alonsos Auto dann der Motor ausgebaut werden musste, war der Spanier bis kurz vor Ende der Nachmittagseinheit zum Warten gezwungen und konnte bei weitem nicht so viele Runden drehen wie beabsichtigt. Der Asturier wies die sechstschnellste Zeit (1:19,856 Minuten) auf.

Die zweiten Formel-1-Tests enden am Freitag. Der erste Grand Prix findet am 25. März in Melbourne statt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Formel 1

Nach Gesundheitsproblemen: Barrichello geht es besser

Sao Paulo. Rubens Barrichello hat sich von schweren gesundheitlichen Problemen wieder gut erholt. Wie der 45 Jahre alte ehemalige Formel-1-Pilot im brasilianischen Fernsehen bekanntgab, befand er sich Anfang des Jahres in einem ernsten Zustand.mehr...

Formel 1

Mercedes nur „dritte Kraft“ - Kritik an Crash-Kid Verstappen

Shanghai. Für seinen Crash mit Sebastian Vettel erntet Max Verstappen viel Kritik. Mercedes ist weit entfernt von der Formel-1-Dominanz der vergangenen Jahre. Weltmeister Lewis Hamilton zweifelt.mehr...

Formel 1

Die Lehren aus dem Großen Preis von China

Shanghai. Sebastian Vettel muss mit dem achten Platz in Shanghai seinen ersten Dämpfer in der Formel-1-Saison hinnehmen. Sein Titelrivale und Weltmeister Lewis Hamilton landet im Mercedes vier Ränge vor ihm und steht dennoch vor einem Rätsel.mehr...