Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Richtfest beim Neubau des Kölner Stadtarchivs

Köln. In Köln ist am Freitag das Richtfest des Stadtarchiv-Neubaus gefeiert worden. Vor neun Jahren war das Archiv eingestürzt, wobei zwei junge Anwohner ums Leben kamen und zahllose historische Dokumente verschüttet wurden. An anderer Stelle in der Kölner Südstadt entsteht jetzt für über 80 Millionen Euro ein neues Archivgebäude. Fertig werden soll es 2020.

Richtfest beim Neubau des Kölner Stadtarchivs

Unter Flutlicht wird in den Trümmern des Stadtarchivs gearbeitet. Foto: Federico Gambarini/Archiv

„Hier auf diesem Areal entsteht bis zum Jahr 2020 Europas modernstes Stadt- und Bildarchiv“, sagte Oberbürgermeisterin Henriette Reker (parteilos). „Möge der Neubau ein sicherer Ort für die Archivalien und die Mitarbeiter sein.“

Der Entwurf des Architekten Felix Waechter besteht aus einem Komplex, in dessen Mitte sich das Magazin des Archivs erhebt, das sogenannte Schatzhaus. In der deutlich niedrigeren Bebauung um diesen Mittelpunkt sind Werkstätten und Verwaltungsgebäude angesiedelt. Das lichtdurchflutete Foyer des Hauses soll sich zu einem Vorplatz hin öffnen. In dem Stadtarchiv mit angeschlossenem Rheinischen Bildarchiv sollen einmal 150 Menschen arbeiten. Im Lesesaal stehen 45 Plätze für die Beschäftigung mit dem Archivgut zur Verfügung.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

NRW

Kommunen rufen Fördergelder für Breitband-Ausbau kaum ab

Berlin/Düsseldorf. Die Fördergelder des Bundes für den Ausbau von schnellem Internet werden von den Städten und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen nur sehr schleppend abgerufen. Von zugesagten Bundesmitteln in Höhe von insgesamt rund 486 Millionen Euro seien erst gut 1,7 Millionen Euro abgerufen worden. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Keine Baumaßnahme habe bisher wirklich begonnen, allenfalls seien Mittel für Beratungsleistungen genutzt worden.mehr...

NRW

Ätzende Spuren: Wildgänse machen Städten in NRW zu schaffen

Köln/Düsseldorf. Städte in Nordrhein-Westfalen haben ein immer größer werdendes Problem mit Wildgänsen in ihren Parks. Mehrere Kommunen beklagen, dass die Tiere viel Kot hinterlassen, andere Arten verdrängen oder sogar den Verkehr behindern. Das ergab eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur.mehr...

NRW

Spurwechsel löst Unfall mit sechs Verletzten in Münster aus

Münster. Bei einem Autounfall in Münster sind sechs Menschen verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, fuhren am Freitagabend beim Spurwechsel zwei Wagen ineinander. Der 21 Jahre alte Verursacher des Unfalls wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Die anderen Insassen erlitten leichte Verletzungen.mehr...

NRW

Tag der offenen Klöster: Keine Angst vor lebenslänglich?

Düsseldorf. In NRW machen Ordensgemeinschaften in Zeiten großer Nachwuchsprobleme zunehmend auf das Leben im Kloster aufmerksam - etwa am „Tag der offenen Klöster“ diesen Samstag oder durch singende Mönche und „Ora et Labora Wochen“.mehr...

NRW

Tag der Wanderfische auch in Nordrhein-Westfalen

Düsseldorf. Tausende Kilometer legen Wanderfische auf ihrem Weg durch die Flüsse zurück. In NRW kommen sie wieder häufiger ohne große Barrieren ans Ziel. Der Welt-Wanderfisch-Tag soll über die große Reise der Fische informieren.mehr...

NRW

BVB gegen Bayer: West-Duell um die Champions League

Dortmund. Am 31. Bundesliga-Spieltag treffen in Dortmund der BVB und West-Rivale Leverkusen aufeinander. Beide wollen in die Champions League - ein Sieg wäre ein großer Schritt Richtung Königsklasse.mehr...