Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Rieders WM-Einsatz nach NHL-Aus möglich - Washington siegt

Columbus/Los Angeles. Stürmer Tobias Rieder ist mit den Los Angeles Kings in der ersten Playoff-Runde der NHL gescheitert und könnte das Eishockey-Nationalteam bei der kommenden WM verstärken.

Rieders WM-Einsatz nach NHL-Aus möglich - Washington siegt

Ist mit seinen Los Angeles Kings bereits früh in den NHL-Playoffs gescheitert: Tobias Rieder. Foto: David Zalubowski

Der 25-Jährige unterlag mit dem Team aus Kalifornien im vierten Spiel in der Serie gegen die Vegas Golden Knights am Dienstagabend (Ortszeit) 0:1 (0:0, 0:1, 0:0). Den einzigen Treffer erzielte Brayden McNabb (25. Minute). Die Golden Knights gewannen die Best-of-Seven-
Serie 4:0.

Bundestrainer Marco Sturm kann damit neben Stürmer Leon Draisaitl und Verteidiger Dennis Seidenberg auf den dritten NHL-Profi für die Weltmeisterschaft vom 4. bis 20. Mai in Dänemark hoffen. Der Coach hatte angekündigt, nach dem Playoff-Aus mit Rieder reden zu wollen.

Ohne Nationaltorhüter Philipp Grubauer verkürzten die Washington Capitals die Serie gegen die Columbus Blue Jackets auf 1:2. Das Team aus der US-Hauptstadt setzte sich auswärts knapp mit 3:2 (0:0, 2:1, 0:1, 0:0, 1:0) nach zweifacher Verlängerung durch. Den Siegtreffer erzielte der Däne Lars Eller nach neun Minuten in der zweiten Overtime. Der 26-jährige Grubauer kam diesmal nicht zum Einsatz. Das vierte Spiel wird am Donnerstag erneut in Columbus ausgetragen. 

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

US-Sport

Entscheidung im Hymnenstreit spaltet NFL

Atlanta. Die Football-Profis aus der nordamerikanischen NFL müssen künftig während des Abspielens der Nationalhymne stehen - oder in der Kabine bleiben. Die Liga zeigt sich nach der Entscheidung gespalten. Präsident Trump begrüßt sie.mehr...

US-Sport

NHL: Washington nach 20 Jahren wieder im Stanley-Cup-Finale

Tampa. Die Washington Capitals aus der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL haben zum ersten Mal seit 1998 wieder das Stanley-Cup-Finale erreicht. Das Team aus der US-Hauptstadt besiegte die Tampa Bay Lightning im entscheidenden siebten Spiel der Halbfinalserie klar 4:0 (1:0, 2:0, 1:0).mehr...

US-Sport

NFL-Entscheidung: Spieler müssen während der Hymne stehen

Atlanta. Spieler der nordamerikanischen Football-Profiliga NFL müssen künftig während des Abspielens der Nationalhymne stehen. Sollten sie als ein Zeichen des Protests knien, würden die Vereine bestraft, teilte NFL-Commissioner Roger Goodell beim NFL-Frühjahrstreffen in Atlanta mit.mehr...