Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Verhandlungen laufen

Ringen um die Rettung von IhrPlatz geht weiter

München Das Ringen um die bereits sicher geglaubte Rettung der Drogeriemarktketten IhrPlatz und Schlecker XL geht vorerst weiter. Die Verhandlungen über die Übernahme der insolventen Märkte durch den Münchner Investor Dubag liefen noch, sagte ein Sprecher des Kreditversicherers und Gläubigers Euler Hermes am Dienstag.

Ringen um die Rettung von IhrPlatz geht weiter

Schlecker hatte IhrPlatz Ende 2007 übernommen. Foto: Jan-Philipp Strobel/Archiv

Er kritisierte, dass Dubag-Chef Michael Schumann angesichts der notwendigen Zustimmung der Gläubigerversammlung von einer «Formsache» gesprochen habe. «Die Gespräche laufen.» Über Ergebnisse könne erst nach Abschluss des Verfahrens berichtet werden. «Dabei geht es auch um die Verantwortung für die vielen Menschen und ihre Arbeitsplätze. Alle arbeiten an einer guten Lösung», sagte der Sprecher.

Die «Wirtschaftswoche» hatte zuvor berichtet, die Rettung von IhrPlatz und Schlecker XL könne doch noch platzen. Grund sei ein Streit über den Wert der Regalware der Unternehmen zwischen den Gläubigern des insolventen Schlecker-Konzerns und der Dubag. Euler Hermes wolle mehr Geld als zunächst vereinbart. «Dieser Vorwurf ist falsch», sagte der Euler-Hermes-Sprecher. Am Dienstagvormittag begann in Ulm die Gläubigerversammlung von Schlecker. Dabei sei IhrPlatz allerdings kein Thema. Die Tagung der IhrPlatz-Gläubiger finde erst am Mittwoch statt, sagte der Sprecher.

 

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Wirtschaft

Hälfte der Hertie-Filialen geschlossen

Köln (dpa) Die Hälfte der 50 Häuser der insolventen Warenhauskette Hertie hat am Samstag für immer die Tore geschlossen. Die restlichen Kaufhäuser werden am kommenden Samstag schließen, bestätigte Hertie-Gesamtbetriebsratschef Bernd Horn in Köln.mehr...

Wirtschaft

Lidl: Kundendaten werden angeblich nicht verwendet

Neckarsulm (dpa) Lidl hat nach der Bespitzelungsaffäre beteuert, dass das Bezahlen mit EC-Karte bei dem Discounter sicher ist. «Es erfolgte keine Verwendung von Informationen oder Daten von Kunden», heißt es in einer Zeitungsanzeige vom Montag (7.4.).mehr...

Wirtschaft

Eine Rabattaktion von vielen: Winterschlussverkauf beginnt

Berlin (dpa) - Die gute Nachricht für Schnäppchenjäger zuerst: An diesem Montag startet der Winterschlussverkauf (WSV). Und nun die schlechte: Viele Schnäppchen sind vermutlich längst weg.mehr...

GFK-Daten

Discounter haben 2014 in Deutschland an Boden verloren

Nürnberg Aldi, Lidl und Co. haben nach einer Studie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) im vergangenen Jahr gegenüber den Supermarktketten wie Edeka oder Rewe spürbar an Boden verloren.mehr...

Internet

Paypal ist meistgenutzte Zahlungsart für Online-Einkauf

KÖLN Online-Einkäufe werden in Deutschland inzwischen häufiger mit dem Online-Bezahldienst Paypal als per Rechnung beglichen. Das geht aus einer Studie des Handelsforschungsinstituts EHI und der Hochschule Aschaffenburg hervor.mehr...