Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

RömerMuseum in Xanten eröffnet

Xanten (dpa) Über 20 000 Freunde der Archäologie und Geschichte haben am Wochenende die Eröffnung des neuen RömerMuseums in Xanten gefeiert. Im Mittelpunkt des Fest-Wochenendes stand ein «Familientag» mit Sport, Spiel und Spannung rund um die Römerzeit.

/
Das neue RömerMuseum in Xanten

Ein als Römer verkleideter Mitarbeiter des Museums schaut sich eine Theatermaske an

Blick ins neue RömerMuseum Xanten.

Ein römisches Flachbodenschiff im Römermuseum in Xanten

Museumsmitarbeiter vor dem Römermuseum in Xanten

Römisches Flachbodenschiff in Xanten

Das Museum bildet das neue Zentrum des Parkgeländes, unter dem die Fundamente der einzigen nicht überbauten Römerstadt nördlich der Alpen erhalten sind. Der Museumsrundgang lässt mit etwa 2500 Ausgrabungsfunden vom Götterbild bis zum Legionärshelm, vom Glasgefäß bis zur kostbaren Wandmalerei die Kultur Roms am Rhein wieder lebendig werden. Das spektakuläre Gebäude ist mit den Mitteln moderner Architektur auf den Fundamenten der gigantischen Eingangshalle zu der Badeanlage der Römerstadt errichtet worden.

In den nächsten Jahren soll der Archäologische Park auf die gesamte Fläche der antiken um das Jahr 100 nach Christus gegründeten Siedlung ausgedehnt werden. In dem 1977 eröffneten Park, der mit 30 Hektar bisher noch nicht einmal die Hälfte der antiken Stadt umfasst, besichtigen jährlich gut 350 000 Besucher die rekonstruierten antiken Gebäude und die öffentlich zugänglichen Ausgrabungsarbeiten.

www.apx.de/regionalmuseum/

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Kulturwelt

Ausstellung über Europas ältestes bekanntes Schlachtfeld

Sternberg (dpa) Vor 3200 Jahren tobte am Ufer der Tollense eine Schlacht, über die nicht viel bekannt ist. Seit 2009 graben Archäologen dort, das Schlachtfeld gilt als ältestes Europas und als bedeutende archäologische Stätte. Jetzt gibt es eine eigene Ausstellung.mehr...

Buch

Blick in die Antike: "Kleopatras Nase"

Frankfurt am Main (dpa) Die Epoche der Römer, Griechen und Germanen zieht auch heute noch ein breites Publikum in ihren Bann. Ein neues Buch widmet sich nun ausgefallenen Mythen aus jener Zeit.mehr...

Buch

Fesselnd wie ein Krimi: Agatha Christies Autobiographie

Hamburg (dpa) Agatha Christie ist die wohl populärste Krimiautorin aller Zeiten. Ihre Helden - allen voran Hercule Poirot und Miss Marple - sind einem Millionenpublikum bekannt. 41 Jahre nach ihrem Tod gibt es nun eine Neuauflage der erstmals 1977 erschienenen Autobiographie.mehr...

Kulturwelt

Grabsteine aus der Steinzeit entdeckt

Beuna (dpa) Bauarbeiten im Saalekreis haben mehrere tausend Jahre alte Gräber zu Tage gefördert. Das Besondere: Auch die dazugehörigen Grabsteine sind erhalten. Ein Novum für die Archäologen.mehr...

Kulturwelt

Münzschatz bei Arbeiten in Keller gefunden

Jena (dpa) Überraschender Fund bei Bauarbeiten in einem Keller: In Jena ist ein Silbermünzschatz entdeckt worden. Nach Angaben des Landesamts für Denkmalpflege und Archäologie handelt es sich dabei um 75 Münzen, die in einem Keramikgefäß in dem Kellerboden deponiert waren.mehr...