Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Rohde und Lohmeyer bei der Eröffnung in Bochum

Folkwang Theaterzentrum

Es ist offiziell eröffnet: Das Folkwang Theaterzentrum. Zur Feier präsentieren sich alle Studiengänge der Folkwang Universität der Künste. Ein wenig neidisch wanderte Peter Lohmeyer durch die neuen Räume an der Friederikastraße. Er und Armin Rohde erzählten von alten Zeiten an den Schauspielschulen in Essen und Bochum und davon, was eine gute Ausbildung wert ist.

BOCHUM

, 09.05.2014
Rohde und Lohmeyer bei der Eröffnung in Bochum

Prof. Johannes Klaus lud Armin Rohde (l.) und Peter Lohmeyer aufs rote Sofa.

„Ich bin neidisch“, sagte Peter Lohmeyer mit einem Lächeln Donnerstag, 8. Mai, beim ersten Gang durch das Folkwang Theaterzentrum in Bochum. Der Schauspieler hat noch in den „Baracken“ der damaligen Westfälischen Schauspielschule studiert. Und profitiert nach eigenem Bekennen noch heute von der Ausbildung. Armin Rohde war bei der offiziellen Eröffnung so beeindruckt von den Möglichkeiten der neuen Ausbildungsstätte, dass er gleich seine Dienste als Lehrer anbot. Geld wolle er nicht, einen Vertrag schon gar nicht. Aber immer wieder mal bei Workshops oder Seminaren für eine Woche seine Erfahrungen weitergeben, darauf hat er Lust. Er verdanke Folkwang „die beste Ausbildung, die man kriegen kann“.

Rohde hatte bis 1984 noch in Essen an der Folkwang Universität studiert. Die Konkurrenz der beiden Schulen von damals führte zu einem munteren Geplänkel der beiden Schauspieler, die jetzt erstmals gemeinsam auf der Bühne standen. Seit 2000 sind beide Schulen vereint. „Was soll schon passieren, wenn man eine Mischung aus uns beiden ist“, rief Lohmeyer den 60 Studenten zu, die in Bochum Schauspiel und Regie erlernen. Mut machen für einen Beruf, der schwieriger wird, das wollten beide. „Die warten da draußen nicht auf euch“, so Rohde.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Eröffnung Theaterzentrum

Armin Rohde und Peter Lohmeyer waren die prominentesten Gäste bei der Eröffnung des Folkwang Theaterzentrums am Donerstag, 8. Mai, in Bochum. Die beiden ehemaligen Absolventen der Folkwang Universität und der Westfälischen Schauspielschule erzählten von alter Konkurrenz und der Qualität ihrer Ausbildung. Rohde bot zudem an, künftig zu Seminaren oder Workshops ins Theaterzentrum zu kommen und das kostenlos. Für 7,5 Millionen Euro wurde der ehemalige Thürmer-Saal für den Studiengang Schauspiel umgebaut. Die Eröffnung wird bis Sonntag, 11. Mai mit einem "Folksfest" gefeiert.
08.05.2014
/
Bei der Eröffnung: v.l. Studiengangsleiterin Esther Hausmann, Peter Lohmeyer, Kulturdezernent Michael Townsend, Armin Rohde, OB Ottilie Scholz und Rektor Kurt Mehnert. © Ronny von Wangenheim
Sprachen über Theater: Intendant Anselm Weber, Johannes Klaus, Rektor Kurt Mehnert und Kulturdezernent Michael Townsend.© Ronny von Wangenheim
Einen munteren Schlagabtausch lieferten sich Armin Rohde (l.) und Peter Lohmeyer (r.) im Gespräch mit Professor Johannes Klaus.© Ronny von Wangenheim
Einen munteren Schlagabtausch lieferten sich Armin Rohde (l.) und Peter Lohmeyer (r.) im Gespräch mit Professor Johannes Klaus.© Ronny von Wangenheim
Katharina Thienel und Carlos Moreno Pelizari sangen ein Duett von Puccini.© Ronny von Wangenheim
Viele Ehrengäste, darunter Wissenschaftsministeris Svenja Schulze (l.) und OB Ottilie Scholz (2.v.l.). verfolgten die Eröffnung des Folkwang-Theaterzentrums.© Ronny von Wangenheim
Alle Studiengänge der Folkwang Universität der Künste zeigten Kostproben ihres Könnens.© Ronny von Wangenheim
Viele Ehrengäste, darunbter Armin Rohde und Peter Lohmeyer, verfolgten die Eröffnung des Folkwang Theaterzentrums.© Ronny von Wangenheim
Studenten aus allen Studiengängen zeigten ihr Können.© Ronny von Wangenheim
Alle Studiengänge der Folkwang Universität der Künste zeigten Kostproben ihres Könnens.© Ronny von Wangenheim
Sebastian Gisi und Constantin Hochkeppel, aus dem dritten Jahrgang Physical Theatre, zeigten die Bewegungskomposition "zu.Schön oder Könntest du lieben?".© Ronny von Wangenheim
Der Chor der Studenten des ersten bis dritten Jahrgangs Musikal sang "Hear my Song".© Ronny von Wangenheim
Viele Ehrengäste kamen zur Eröffnung des Folkwang Theaterzentrums.© Ronny von Wangenheim
Der Thürmer-Flügel steht noch im Kammermusiksaal, den Jan Thürmer 1988 erbaute. Zur Eröffnung spielte Prof. Patricia Martin.© Ronny von Wangenheim
Das Folkwang Theaterzentrum wurde am 8. Mai eröffnet.© Ronny von Wangenheim
Das Folkwang Theaterzentrum© Foto: von Wangenheim

7,5 Millionen Euro hat das Land in das Folkwang Theaterzentrum investiert, das neben vielen Proberäumen mit Kammermusiksaal und Black Box zwei Bühnen bietet. „Theater muss uns etwas wert sein“, betonte Wissenschaftsministerin Svenja Schulze. Sie sieht in Bochum ein gutes Beispiel, wie Kunst und Kultur zum Wandel beitragen kann.

Da bildet das Folkwang Theaterzentrum einen wichtigen Baustein. Was hier möglich wird, zeigte sich bei der Eröffnung. Klassische Musik, Gesang, Tanz, Schauspiel, Physical Theatre – alle Folkwang-Studiengänge präsentierten sich.

Und werden dies auch in Zukunft tun. Bis Sonntag, 11. Mai, gibt es bei einem „Folksfest“ jeden Tag ein großes Programm mit Aufführungen, Filmen und Ausstellungen.

Schlagworte: