Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Rohrbruch - Zwei Stunden kein Wasser

Busenbergstraße

Das Abendessen, die Dusche nach dem Sport und das Sprenkeln des Gartens musste am Montagabend bei einigen Berghofern ungeplant ausfallen: Wegen eines Rohrbruchs auf Höhe der Hausnummer 149 hatten rund 50 Haushalte an der Busenbergstraße in Berghofen knapp zwei Stunden lang kein Wasser.

BERGHOFEN

von Von Christian Stein

, 10.08.2010

Nach Angaben von DEW21-Sprecherin Gabi Dobovisek ereignete sich der Vorfall gegen 18.40 Uhr. „Die Kollegen vom Bereitschaftsdienst konnten schnell ausrücken, um den Fehler zu beheben“, erklärte die Unternehmenssprecherin auf Anfrage. Es handelte sich um einen Schaden an der Hauptleitung. Damit das Wasser wieder so schnell wie möglich durch die Leitungen fließen konnte, mussten die Techniker der Dortmunder Energie und Wasser die Versorgung erst einmal unterbrechen, um das defekte Teilstück auszutauschen.

Das Versorgungsunternehmen informierte die Anwohner über die Schritte per Lautsprecherdurchsagen. Die DEW21 beauftragte eine private Firma mit der halbseitigen Sperrung der Busenbergstraße während der Reparaturmaßnahmen. Laut Stadtsprecher Hans-Joachim Skupsch kam es jedoch aus Sicht des Tiefbauamts nicht zu Verkehrsbehinderungen. Gegen 21 Uhr gaben dann die Techniker grünes Licht, dass der Schaden an der Hauptleitung behoben ist und das Wasser wieder fließen kann.

Schlagworte: