Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Rote Ampel ignoriert - Polizei nimmt international gesuchten Einbrecher fest

Glückstreffer

BOCHUM Einen international gesuchten Einbrecher konnte die Bochumer Polizei in der Nacht zum Mittwoch festnehmen. Der Mann war den Beamten nur aufgefallen, weil er bei Rot über eine Kreuzung fuhr.

von Ruhr Nachrichten

, 04.08.2010
Rote Ampel ignoriert - Polizei nimmt international gesuchten Einbrecher fest

Der Gesuchte fuhr bei Rot über eine Kreuzung.

 Der 34-Jährige hatte eine rote Ampel auf der Königsallee missachtet. Zu seinem Pech stand direkt hinter ihm an der Ampel ein Streifenwagen. Als der Mann die Polizei bemerkte, versuchte er mit dem Auto zu flüchten. Nach kurzer Fahrt verließ er seinen Wagen auf der Pieperstraße und lief zu Fuß weiter.

Weit kam er allerdings nicht, die Beamten konnten ihn nach wenigen Metern im Laufschritt festnehmen. Auch die falschen Papiere, die der Verdächtige zunächst vorwies, nützten ihm nichts. Eine genaue Überprüfung ergab, dass er von der österreichischen Polizei per Haftbefehl gesucht wurde - wegen diverser Einbruchsdelikte in den vergangenen zehn Jahren. Die Nacht durfte der Mann noch im Gewahrsam der Bochumer Polizei verbringen. Jetzt droht ihm die Ausweisung.