Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Das Morgen-Update

Rückruf für Haselnüsse, teurere Milch, Emojis im Museum

NRW Das Musikforum in Bochum erlebte einen grandiosen Eröffnungsabend, die Original-Emojis haben einen Platz im wohl berühmtesten Museum der Welt. Eine Rückrufaktion für bei Aldi verkaufte Haselnüsse, der siebenfache Mordvorwurf gegen eine Hebamme, Milch wird teurer - hier erfahren Sie, was Sie in der Nacht verpasst haben und was der Tag bringt.

Das Wetter:

Heute bleibt es überwiegend trocken; lediglich im Norden von NRW kann es gegen Abend Regen geben. Die Sonne versteckt sich im Tagesverlauf immer häufiger hinter dicken Wolken, die Höchsttemperaturen liegen bei 9 bis 14 Grad. Die genaue Wettervorhersage für Ihren Ort finden Sie hier.

Der Verkehr:

Zur interaktiven Abfrage einzelner Autobahnen geht es hier.

 

 

 

Das ist gestern Abend und in der Nacht passiert:

  • Im Streit um die Zukunft der Supermarktkette Kaiser's Tengelmann sieht Verdi-Chef Frank Bsirske Chancen für eine Lösung. "Es gibt die erkennbare Bereitschaft aller Beteiligten, einander entgegenzukommen", sagte Bsirske. Derzeit verhandeln die Chefs von Tengelmann, Marktführer Edeka und Konkurrent Rewe unter Vermittlung von Altkanzler Gerhard Schröder (SPD) über die angeschlagene Kette. Die Gespräche waren am Donnerstag auf Montag vertagt worden.
  • Gemahlene Haselnusskerne der Marke "Trader Joe's" könnten mit Salmonellen belastet sein und werden daher zurückgerufen. Betroffen seien 200-Gramm-Packungen mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 1. August 2017 und 2. August 2017, teilte die Heinrich Brüning GmbH aus Hamburg auf der amtlichen Seite lebensmittelwarnung.de mit. Verkauft wurde die Ware bei Aldi Nord in Teilen von Hamburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen. Bei einer Eigenkontrolle seien in einer einzelnen Probe Salmonellen entdeckt worden, die Durchfallerkrankungen hervorrufen können.
  • Mit einem fantastischen Konzert wurde das Musikforum Bochum eröffnet. Keine geladenen Gäste, sondern in der Hauptsache Bochumer Bürger erlebten einen großartigen Abend und einen triumphalen Erfolg für die Bochumer Symphoniker mit ihrem Dirigenten Steven Sloane. Am Wochenende folgen die offiziellen Eröffnungskonzerte mit gleichem Programm und ein Bürgerfest.

    BOCHUM Beide Eröffnungskonzerte im neuen Musikforum waren ein triumphaler Erfolg für Generalmusikdirektor Steven Sloane und seine Bochumer Symphoniker. Klang, Optik und Atmosphäre des großen Saals sind aufs Beste gelungen. Die Gäste waren begeistert und berührt. Auch Herbert Grönemeyer schwärmte am Freitagabend von dem Saal. Das Bürgerfest am Wochenende stieß auf ein überwältigendes Interesse.mehr...

  • Verbraucher in Deutschland müssen sich im Supermarkt auf Preissteigerungen bei Milch einstellen. Der Milchindustrie-Verband erwartet zum 1. November eine Erhöhung von mindestens 10 Cent pro Liter H-Milch, wie Hauptgeschäftsführer Eckhard Heuser in Berlin sagte. Derzeit liege der Durchschnittspreis bei 53 Cent pro Liter. Niedrige Preise belasten seit langem die Milchbauern. Als zentrale Ursache gilt ein Überangebot auf den europäischen Märkten.
  • Das New Yorker Museum of Modern Art hat die Original-Emojis in seine renommierte Sammlung aufgenommen. Die 176 Symbole - darunter beispielsweise ein Smiley, ein Herz und ein Blitz - seien von der japanischen Firma NTT&DoCoMo lizenziert worden, teilte das MoMA mit. Die zwölf mal zwölf Pixel großen Emojis waren 1999 zuerst in Schwarz, dann in sechs verschiedenen Farben für Handys herausgegeben worden. Erst einige Jahre später vor allem mit dem iPhone wurden sie zum internationalen Standard. Heute gibt es Tausende.

Das wird heute spannend oder wichtig:

  • Um die Kompetenzen deutscher Schüler in Deutsch, Englisch und Französisch geht es beim Report „Bildungstrend 2015“, den die Kultusministerkonferenz (KMK) in Berlin präsentiert. Das Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB) organisiert den bundesweiten Ländervergleich seit 2008/2009, er gilt als das regionale deutsche Pendant zum internationalen PISA-Test.
  • Der NSU-Untersuchungsausschuss des Landtags vernimmt nach langem Tauziehen eine Abteilungsleiterin des Bundesamtes für Verfassungsschutz. Die für Rechtsextremismus zuständige Mitarbeiterin soll zum V-Mann „Corelli“ und seinem mysteriösen Tod befragt werden. Die Obleute des Ausschusses kritisierten, dass Verfassungsschutz-Chef Hans-Georg Maaßen die öffentliche Vernehmung seiner Mitarbeiterin zunächst verweigert hatte.
  • Im bislang europaweit wohl größten Verfahren gegen organisierten Taschendiebstahl kommen zwei weitere mutmaßliche Drahtzieher vor das Berliner Landgericht. Die aus Rumänien stammenden Angeklagten - ein 45-Jähriger und seine 46-jährige Frau - sollen ihre beiden minderjährigen Söhne zum Stehlen nach Berlin geschickt haben. Von ihrer Heimat aus hätten die Eltern ihre Kinder täglich angerufen und zu Diebstählen angehalten, hieß es bei der Staatsanwaltschaft.
  • Im Prozess um den Mord an der Inhaberin einerSalatbar will das Kölner Landgericht das Urteil verkünden. Der Angeklagte soll die Frau im Sommer 2007 in ihrem Lokal erstochen haben. Die Staatsanwaltschaft hat für den 36-Jährigen lebenslange Haft gefordert. Laut Verteidiger habe der Angeklagte die 24-Jährige versehentlich mit dem Messer verletzt, als sie anfing zu schreien. Die Leiche der Frau wies elf Messerstiche auf.

    Attacke in Kölner Salatbar

    Mordverdächtiger spricht von Versehen

    KÖLN Der mutmaßliche Mörder einer Kölner Salatbar-Inhaberin hat vor Gericht den Tatablauf aus seiner Sicht geschildert. Demnach hatte er nicht vor, die 24-Jährige zu verletzen, erklärte der Verteidiger heute für seinen Mandanten vor dem Kölner Landgericht. Die elf Messerstiche seien ein Versehen gewesen.mehr...

     
  • Die Spitzen von CDU und CSU beraten bei einem internen Treffen über ihre Marschroute für die anstehenden Rentenreformen. Dazu wollen Kanzlerin Angela Merkel, Finanzminister Wolfgang Schäuble, Unionsfraktionschef Volker Kauder (alle CDU) sowie der CSU-Vorsitzende Horst Seehofer und CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt am Abend in Berlin zusammenkommen. 
  • Die Hitzewelle im September hat der Brauwirtschaft einen außerordentlich guten Absatz beschert. Vom „besten September aller Zeiten“ ist vielerorts in der Branche die Rede. Wie stark die Kette von Hochdruckgebieten mit Spitzentemperaturen von mehr als 30 Grad die Geschäfte angekurbelt hat, gibt das Statistische Bundesamt bekannt.
  • Am Landgericht München wird das Urteil gegen eine Hebamme erwartet, die wegen siebenfachen Mordversuches angeklagt ist. Die 35-Jährige soll Patientinnen im Münchner Klinikum Großhadern und in Bad Soden bei Frankfurt laut Anklage vor Kaiserschnittgeburten Blutverdünner gegeben und so versucht haben, die Frauen umzubringen. Die Staatsanwaltschaft fordert lebenslange Haft wegen versuchten Mordes sowie schwerer und gefährlicher Körperverletzung sowie die Feststellung der besonderen Schwere der Schuld. Die Anwälte der Frau haben auf Freispruch plädiert. Die Angeklagte sei für die Taten nicht verantwortlich.

    Klinik beschuldigt Hebamme

    Schon in Hessen falsch gehandelt

    Bad Soden In München soll eine Hebamme versucht haben, vier werdende Mütter umzubringen. Nun beschuldigt auch eine hessische Klinik die Frau, eine Patientin falsch versorgt zu haben.mehr...

  • Russland und seine Verbündeten Syrien und Iran beraten auf Ebene der Außenminister über die Lage im syrischen Bürgerkrieg. Der russische Außenminister Sergej Lawrow empfängt dazu in Moskau seine Kollegen Walid al-Muallem und Mohammed Dschawad Sarif. Unter anderem werde es um die Lage in der umkämpften Stadt Aleppo gehen, kündigte das russische Außenministerium an. Es solle nach Möglichkeiten der Hilfe für die bedrängte Zivilbevölkerung gesucht werden.
  • Im zweiten von drei Heimspielen innerhalb einer Woche will Borussia Mönchengladbach den Anschluss ans obere Tabellendrittel der Fußball-Bundesliga schaffen. Die zuletzt in drei Partien torlosen Gladbacher treffen am Freitag (20.30 Uhr/Sky) im Borussia-Park auf den Tabellensiebten Eintracht Frankfurt und müssen auf insgesamt sieben Spieler verzichten.

Hier geht es zum täglichen Update von BVB und  FC Schalke 04 .

Und hier zum  Newsletter aus der Chefredaktion. 

Heute vor...

... 54 Jahren ordnete Nikita Chruschtschow, Parteichef und Ministerpräsident der Sowjetunion, den Abtransport der sowjetischen Raketen aus Kuba an und beendete damit die Kuba-Krise.

Das war in den letzten 24 Stunden unser am häufigsten geklickter Artikel:

Lembeck Nach einem tödlichen Unfall auf der A31 bei Lembeck war die Autobahn am frühen Morgen in beiden Richtungen voll gesperrt. Gegen 5 Uhr hatte ein Lastwagen auf der Fahrbahn Richtung Emden einen jungen Mann erfasst. Er starb noch an der Unfallstelle. Inzwischen ist die Autobahn wieder freigegeben.mehr...

Das ist in den sozialen Netzwerken los:

#Mozilla-CIO @lyssaslounge: „Mein engster Mitarbeiter sitzt in Schweden im Wald“ https://t.co/Xyzvcw4KTEpic.twitter.com/7C8rPnUmb8

— t3n Magazin (@t3n)

mit Material von dpa

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Das Morgen-Update

Razzia in 16 NRW-Städten, BVB-Blamage, Vater wegen Tragödie vor Gericht

NRW Das Verbot einer Hells-Angels-Ortsgruppe und die Razzia in 16 NRW-Städten, die Blamage des BVB in der Champions League, der Beginn der Jamaika-Koalitionsgespräche, ein Vater muss sich für den tragischen Tod seiner beiden Kinder und deren vier Freunde vor Gericht verantworten: Hier erfahren Sie, was Sie in der Nacht verpasst haben und was der Tag bringt.mehr...

Das Morgen-Update

Tödliches Wegsehen und viele Auszeichnungen

NRW Ein Emmy für Donald Trump - zumindest fast. Ein neuer Vorschlag für Nordkorea, China, Russland und die USA. Ein deutlicher BVB-Sieg mit anschließendem Streit. Und Mann, der starb, weil viele wegsahen statt Hilfe zu rufen. Hier erfahren Sie, was Sie in der Nacht verpasst haben und was der Tag bringt.mehr...

Das Morgen-Update

Flieger dreht Ehrenrunde, Rückruf von Aldi-Salami, Wlan-Sicherheitslücke

NRW Der Rückruf einer Aldi-Salami, die spektakuläre Ehrenrunde eines Air-Berlin-Flugzeuges beim letzten Anflug auf Düsseldorf, ein Brand in einem Autohaus in Dortmund, eine Sicherheitslücke in der Wlan-Verchlüsselung WPA2, der BVB und RB Leipzig in der Champions League unter Zugzwang: Hier erfahren Sie, was Sie in der Nacht verpasst haben und was der Tag bringt.mehr...

Öffentliches Leben lahmgelegt

Sturm „Ophelia“ wütet in Irland - drei Tote

Dublin/Belfast Der früher als Hurrikan eingestufte Sturm „Ophelia“ legt das öffentliche Leben in Irland weitgehend lahm. Drei Menschen sterben. Tausende sind von der Stromversorgung abgeschnitten. Der Sturm zieht in Richtung Schottland weiter.mehr...

Wetterfronten

Sturm in Irland, Herbstsonne in NRW

DÜsseldorf/Dublin Zwei Menschen sterben, als der Sturm „Ophelia“ über Irland und Teile Großbritanniens fegt. Tausende sind von der Stromversorgung abgeschnitten. In Nordrhein-Westfalen dagegen haben Eisdielen plötzlich Hochkonjunktur. NRW erlebt einen goldenen Herbst - und das hat laut alter Bauernregel Einfluss auf den Schnee an Weihnachten.mehr...

Das Morgen-Update

Tote bei Waldbränden, Prozess um Silvesterunfall, Messi wird wieder Vater

NRW Mehrere Tote bei verheerenden Waldbränden in Spanien und Portugal, Aufräumen und Neudenken nach den Wahlen in Niedersachsen und Österreich, der Prozess um den furchtbaren Silvesterunfall in Datteln, neue Stromumlagen und Weltstar Lionel Messi wird zum dritten Male Vater: Hier erfahren Sie, was Sie in der Nacht verpasst haben und was der Tag bringt.mehr...