Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Rüstungsfirmen verkaufen wieder mehr Waffen

Stockholm.

Angesichts zunehmender politischer Spannungen sind im vergangenen Jahr weltweit wieder mehr Waffen verkauft worden. Der Umsatz der 100 größten Rüstungsunternehmen mit Waffen und militärischen Dienstleistungen stieg auf rund 375 Milliarden Dollar.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schlaglichter

Studie: 23 Millionen Opfer von Cyber-Kriminalität in Deutschland

München. In Deutschland sind im vergangenen Jahr laut einer aktuellen Studie 23 Millionen Menschen Opfer von Cyberkriminalität geworden. Das entspreche mehr als einem Drittel der Erwachsenen, die regelmäßig online seien, hieß es vom amerikanischen IT-Sicherheitsunternehmen Norton by Symantec. Dabei sei ein Gesamtschaden von knapp 2,2 Milliarden Euro entstanden. Die größten Schäden seien durch Identitätsdiebstahl, gefolgt von Angriffen mit Erpresser-Software und Kreditkartenbetrug entstanden. Das Unternehmen untersuchte die kriminellen Aktivitäten in 20 Ländern weltweit.mehr...

Schlaglichter

Post-Chef Appel: US-Arbeitnehmer zahlen Zeche für Protektionismus

Davos. Die neuen US-Strafzölle auf Waschmaschinen und Solarmodule werden nach Ansicht von Post-Chef Frank Appel vor allem die Bürger in den Vereinigten Staaten treffen. „Wenn die USA noch mehr auf Protektionismus setzen, werden die Leute dann eben von anderen Unternehmen kaufen. Die Zeche zahlen am Ende die Angestellten in den USA“, sagte Appel auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos. Um wettbewerbsfähig zu sein, müsse ein Land sich vielmehr öffnen und zunächst kräftig investieren. Lob hatte Appel für die Reformen des französischen Präsidenten Emmanuel Macron parat.mehr...

Schlaglichter

Asteroid fliegt Anfang Februar nah an der Erde vorbei

Washington. Ein Asteroid wird nach Angaben der US-Raumfahrtagentur Nasa Anfang Februar relativ nah an der Erde vorbeifliegen. Der Himmelskörper namens „2002 AJ129“ werde am 4. Februar um 22.30 Uhr MEZ in rund 4,2 Millionen Kilometern Entfernung an der Erde vorbeirauschen, teilte die Nasa mit. Das entspricht etwa der zehnfachen Distanz zwischen Erde und Mond. Eine Gefahr für unseren Planeten bestehe nicht. Mit einem Durchmesser von etwa einem Kilometer sei der 2002 von einer Beobachtungsstation auf Hawaii aus entdeckte Asteroid mittelgroß.mehr...

Schlaglichter

Kerbers Australian-Open-Viertelfinale früh am Tag angesetzt

Melbourne. Angelique Kerber bestreitet ihr Viertelfinale bei den Australian Open morgen als erstes Match des Tages. Das gaben die Organisatoren des Grand-Slam-Tennisturniers in Melbourne bekannt. Die 30 Jahre alte Kielerin trifft auf Madison Keys aus den USA. Für die Night Session wurde das Herren-Viertelfinale zwischen Titelverteidiger Roger Federer und Tomas Berdych angesetzt.mehr...

Schlaglichter

Geldliga: FC Bayern wieder Vierter

London. Der deutsche Rekordmeister FC Bayern hat trotz der Übermacht der Premier-League-Vereine in der weltweiten Fußball-Geldliga den vierten Platz verteidigt. Die Münchner kamen in der Saison 2016/17 nach Berechnungen der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Deloitte auf einen Umsatz von 587,8 Millionen Euro. Die Einnahmen fielen damit etwas niedriger als ein Jahr zuvor aus. Die Bayern schafften es damit zum zehnten Mal in Serie in die Top fünf der Rangliste der weltweit umsatzstärksten Vereine.mehr...

Schlaglichter

Schäuble: Deutschland und Frankreich haben Verantwortung

Paris. Deutschland und Frankreich haben nach den Worten von Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble eine besondere Verantwortung für Europa. „Als Deutsche und Franzosen wollen wir vorangehen“, sagte Schäuble in der Nationalversammlung in Paris. Anlass war der 55. Jahrestag der Unterzeichnung des Élysée-Vertrags, der die Grundlage schuf für die deutsch-französische Freundschaft. Schäuble nannte als gemeinsame Aufgaben die Schaffung eines deutsch-französischen Wirtschaftsraums und die „großen Zukunftsthemen“ Klimaschutz, Energie oder digitale Gesellschaft.mehr...