Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Russland kritisiert britischen Verteidigungsminister

Moskau.

Russland hat im Streit um den Giftanschlag auf den Ex-Spion Sergej Skripal Äußerungen des britischen Verteidigungsministers Gavin Williamson als unsinnig kritisiert. Seine rüpelhaften Bemerkungen seien offensichtlich die letzten gebliebenen Waffen der Britischen Streitkräfte, hieß es aus dem Moskauer Verteidigungsministerium. Williamson hatte zuvor betont, es sei absolut grausam und abscheulich, was Moskau getan habe. „Russland soll weggehen und die Klappe halten“, sagte Williamson.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schlaglichter

Salah Spieler des Jahres in England - auch Sané geehrt

London. Stürmerstar Mohamed Salah vom FC Liverpool ist zum Fußballer des Jahres in England gewählt worden. Der ägyptische Toptorjäger der Premier League wurde am Abend durch die Professional Footballers' Association ausgezeichnet. Er setzte sich bei der von den Fußball-Profis auf der Insel vorgenommenen Wahl gegen Harry Kane, David De Gea, Kevin De Bruyne, David Silva und den deutschen Nationalspieler Leroy Sané durch. Sané ging trotzdem nicht leer aus: Er wurde als bester Nachwuchskicker der Saison 2017/2018 geehrt.mehr...

Schlaglichter

Wilde Verfolgungsjagd auf der A7 von Hannover bis Göttingen

Hildesheim. Bei einer Verfolgungsjagd auf der Autobahn A7 soll ein Mann mit seinem Transporter zielgerichtet auf zwei Polizisten zugefahren sein - einer von ihnen konnte sich nur mit einem Sprung über die Leitplanke retten. Der 51 Jahre alte Fahrer aus Hessen lieferte sich mit der Polizei eine wilde Verfolgungsfahrt von Hannover bis Göttingen. Dabei rammte er mehrfach ein vor ihm fahrendes Polizeiauto bei einer Geschwindigkeit von bis zu 180 Kilometern pro Stunde und gefährdete Unbeteiligte.mehr...

Schlaglichter

Kanufahrerin entdeckt verpackte Leiche in Kanal

Oberhausen. Ein verpackter Leichnam ist im Rhein-Herne-Kanal in Oberhausen entdeckt worden. Eine Kanufahrerin hatte das verschnürte Paket im Wasser treibend gesehen und die Polizei verständigt. Mit Hilfe der Wasserschutzpolizei konnte die Leiche wenig später geborgen werden, wie die Staatsanwaltschaft Duisburg mitteilte. Die Polizei geht von einem Gewaltverbrechen aus und setzte eine Mordkommission ein. Die Leiche wurde für weitere Untersuchungen in die Rechtsmedizin gebracht. Nähere Einzelheiten wurden zunächst nicht bekannt.mehr...

Schlaglichter

Vier Tote bei Schüssen in US-Stadt Nashville

Nashville. Ein Mann hat in der Nacht zum Sonntag nahe Nashville (US-Bundesstaat Tennessee) nach Angaben der Polizei vier Menschen getötet. Mindestens vier Menschen wurden verletzt. Die Tat habe sich vor und in einem Restaurant der Kette Waffle House ereignet, sagte die Polizei. Der Schütze, ein 29 Jahre alter Weißer aus Illinois, sei um 3.25 Uhr Ortszeit mit seinem Pickup-Truck eingetroffen. Er habe zwei Menschen vor dem Restaurant erschossen und einen in den Räumlichkeiten. Das vierte Opfer sei im Krankenhaus seinen Verletzungen erlegen. Ein Großaufgebot nahm die Fahndung auf, unterstützt von einem Hubschrauber.mehr...

Schlaglichter

Unbekannter droht - Felseninsel Mont-Saint-Michel evakuiert

Paris. Die bei Touristen beliebte Felseninsel Mont-Saint-Michel in der Normandie ist vorsorglich evakuiert worden. Polizisten riegelten das Unesco-Kulturerbe ab, nachdem ein Unbekannter Sicherheitskräfte bedroht hatte, wie französische Medien berichteten. Ob der Mann eine Waffe bei sich hatte, war zunächst unbekannt. Man durchsuche die Insel nun Haus für Haus, möglicherweise habe der Verdächtige die Insel aber bereits mit den Touristen verlassen.mehr...

Schlaglichter

Frankfurt am Main wieder Hauptstadt bei Straftaten

Berlin. Frankfurt am Main liegt bei den erfassten Straftaten deutschlandweit wieder auf Platz eins. Dort wurden im vergangenen Jahr fast 15 000 Straftaten pro 100 000 Einwohner erfasst. Das geht aus der jüngsten Polizeilichen Kriminalstatistik hervor, die der „Welt am Sonntag“ vorliegt. Auf Frankfurt folgen Hannover und knapp dahinter Berlin. Im Vorjahr hatte Berlin noch auf dem ersten Platz gelegen, davor jahrelang Frankfurt. Insgesamt wurden alle 39 Städte mit mehr als 200 000 Einwohnern ausgewertet.mehr...