Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Russlands Fußballnationalmannschaft fährt wählen

Moskau. Auch die russische Fußballnationalmannschaft hat am Sonntag an der Präsidentenwahl teilgenommen. „Wir fahren wählen“, hieß es auf dem offiziellen Twitterkonto der Sbornaja.

Russlands Fußballnationalmannschaft fährt wählen

Wahlhelferin bereitet eine Wahlkabine für die Präsidentenwahl in Russland vor. Foto: Uncredited/AP

Ein Foto zeigte, wie die Spieler in ihrem Trainingslager in einen Bus steigen. Das rief sofort Beobachter auf den Plan, die die sportlichen Möglichkeiten der Sbornaja nicht sehr hoch einschätzen. „Verfehlt die Urne nicht!“, twitterte ein User. „Das ist das einzige, was diese Holzfüße treffen“, entgegnete ein anderer.

Das Gastgeberteam der Fußball-WM im Sommer wird trainiert vom früheren Dresden-Torwart Stanislaw Tschertschessow. Es hofft, über die Gruppenphase mit Saudi-Arabien, Ägypten und Uruguay hinaus ins Achtelfinale zu kommen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Hintergründe

Ist in Duma tatsächlich Giftgas eingesetzt worden?

Damaskus/Den Haag. Zu dem vermutlichen Angriff mit Giftgas auf Duma gibt es viele offene Fragen, die die OPCW-Experten beantworten sollen. Aus den bekannten Informationen lassen sich aber bereits einige Erkenntnisse gewinnen.mehr...

Hintergründe

Eine Chance für die Diplomatie?

Paris/Damaskus. Über das Ende des Syrien-Krieges wurde in den vergangenen Jahren viel verhandelt. Doch die meisten Gespräche blieben ohne konkretes Ergebnis. Auch jetzt gibt es keinen Grund für großen Optimismus.mehr...

Hintergründe

Raketen auf Syrien: Mehr als Schaufensterpolitik?

Washington/Damaskus. Wenn der US-Präsident zur besten Sendezeit vor Kameras tritt, geht es oft um Fragen von Krieg und Frieden. Nun also führte der Westen seinen erwarteten Schlag gegen Syrien. Und jetzt? Ist das ein Ende oder der Anfang einer Eskalation?mehr...

Hintergründe

Niko Kovac: Harter Arbeiter und Vollprofi

Frankfurt/Main. Der FC Bayern München bekommt in Niko Kovac einen harten Arbeiter als Trainer, der mit dem Glamour des Fußball-Geschäfts nicht viel im Sinn hat. Eintracht Frankfurt formte er zum Spitzenclub. Mit seinem Vorgänger Jupp Heynckes verbindet ihn die Arbeitsweise.mehr...