Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

SC Paderborn feiert 3:2-Sieg in Bremen

Bremen (dpa) Der SC Paderborn hat den direkten Wiederaufstieg in die 2. Fußball-Bundesliga fest im Visier. Der Drittligist siegte bei Werder Bremen II mit 3:2 (2:0) und ist nach dem zwölften Saisonsieg weiter souveräner Tabellenführer.

Vor 450 Zuschauern machten Frank Löning (30.), Sercan Güvesinik (40./Foulelfmeter) und Matthias Holst (66.) den fünften SC-Sieg in Serie perfekt. Für Werder trafen Torsten Oehrl (63.) und Andreas Granskov-Hansen (88.). Bremen übernahm nach der elften Saisonniederlage vorerst die Rote Laterne des Tabellenletzten.

SC-Coach Pavel Dotchev konnte personell aus dem Vollen schöpfen, doch die Gäste hatten zunächst Probleme. Denn die Bremer störten früh die Angriffsbemühungen und hatten die klareren Chancen. In der 15. Minute tauchte Oehrl frei vor SC-Keeper Kasper Jensen auf, scheiterte aber. Effektiver war Paderborn: Eine Flanke des eingewechselten Jens Wemmer nutzte Löning zur überraschenden Führung und zu seinem neunten Saisontreffer. Nach einem Foul an Wemmer verwandelte Güvenisik den fälligen Elfer sicher ins linke Eck.

Auch nach dem Wiederanpfiff hatte Paderborn das Geschehen unter Kontrolle. Oehrl scheiterte mit einem Foulelfmeter an Jensen, konnte den Schlussmann aber mit dem Nachschuss überwinden. Doch fast im Gegenzug machte Elfmeter-Verursacher Holst seinen Fehler wieder wett Das sehenswerte 3:2 durch einen 16-Meter-Schuss von Granskov-Hansen war für Werder am Ende nur Ergebniskosmetik.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

3. Liga

Drittligisten mit moderaten Transferaktivitäten

Leipzig (dpa) Die Vereine der 3. Fußball-Liga haben zum Ende der Transferperiode nur wenig nachgebessert. Die meisten der 20 Drittligisten reagierten fast nur noch auf kurzfristige Abgänge oder Verletzungen.mehr...

3. Liga

VfR Aalen duldet NPD-Funktionär als Fanvertreter nicht

Aalen (dpa) Uwe Burkhardt, der Aufsichtsratsvorsitzende des VfR Aalen, hat sich nach verharmlosenden Äußerungen über die Teilnahme eines NPD-Funktionärs als Fanvertreter an einem Strategiegespräch des Vereins mit sofortiger Wirkung aus dem Aufsichtsrat des Fußball-Drittligisten zurückgezogen.mehr...

3. Liga

Stadt Osnabrück verzichtet auf fünf Millionen vom VfL

Osnabrück (dpa) Dank eines vorläufigen Forderungsverzichtes der Stadt darf der Fußball-Drittligist VfL Osnabrück auf die Lizenz für die kommende Saison hoffen. Der Osnabrücker Stadtrat hat für einen entsprechenden Beschluss gestimmt.mehr...

3. Liga

Drei Drittliga-Spiele fallen witterungsbedingt aus

Leipzig (dpa) In der 3. Fußball-Liga fallen gleich drei Partien des 24. Spieltags aufgrund des Winterwetters aus. Die für Samstag angesetzte Begegnung zwischen der zweiten Mannschaft von Borussia Dortmund und der SG Sonnenhof Großaspach musste wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt werden.mehr...