Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

SHMF zieht positive Schlussbilanz

Lübeck (dpa) ­ Der Intendant des 23. Schleswig-Holstein Musik Festivals, Rolf Beck, hat eine positive Schlussbilanz des Musikfests gezogen. Rund 138 000 Besucher seien in den vergangenen sieben Wochen gezählt worden, sagte Beck in Lübeck.

SHMF zieht positive Schlussbilanz

NDR-Chefdirigent Christoph von Dohnanyi und die Solistin Arabella Steinbacher eröffneten in Lübeck das 23. Schleswig-Holstein Musik Festival (SHMF) zusammen mit dem NDR Sinfonieorchester.

Damit waren 87 Prozent der 158 400 Plätze belegt. 82 von 154 Konzerten in 47 Orten Schleswig-Holsteins und einiger Nachbarregionen waren ausverkauft. Ungewöhnliche neue Spielstätten wurden erprobt, darunter das Airbus-Gelände in Hamburg sowie ehemalige Lok-Schuppen und Hafenkais. Das Festival endet an diesem Sonntag. Im kommenden Jahr will das Festival den 20. Jahrestag des Mauerfalls in Berlin zum Anlass nehmen, die Musiknation Deutschland in den Mittelpunkt zu rücken.

Beck räumte ein, dass die Gesamtauslastung des Festivals im Vergleich zum Rekordjahr 2007 um einen Prozentpunkt gefallen ist. Dies mache ihn nicht nervös, da in diesem Jahr das Kartenkontingent und die Zahl der angebotenen Konzerte höher waren als im Jahr zuvor. Die Besucherzahl sei sogar um 3000 gestiegen. Als erfreulich bezeichnete der Festivalchef die Neugier des Publikums. Unbekannte Gruppen aus Russland, dem der Länderschwerpunkt galt, stießen ebenso auf Interesse wie zehn Uraufführungen.

Vorwiegend russische Musik habe das Festivalorchester einstudiert und in 21 Konzerten vor Publikum gespielt. 123 Musiker zwischen 17 und 27 Jahren aus 23 Nationen bildeten das Ensemble. Ihre Lehrer waren bekannte Dirigenten, darunter Christoph Eschenbach, Herbert Blomstedt und Heinrich Schiff.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Bühne

Katarzyna Kozielska fühlt sich oft nackt bei Bühnenarbeit

Stuttgart (dpa) Frauen gibt es unter den Ballettchoreographen vergleichsweise wenige. Am Stuttgarter Ballett hat die Tänzerin Katarzyna Kozielska eine mögliche Erklärung dafür. An diesem Freitag zeigt sie ihr neues Stück.mehr...

Bühne

Wolfgang Wagner lenkt im Nachfolgestreit ein

Bayreuth (dpa) Mit der Lösung hatten Viele am wenigsten gerechnet - nun scheint sie die wahrscheinlichste: Die Geschicke der Bayreuther Festspiele lenkt schon bald möglicherweise ein Damen-Duo.mehr...

Bühne

Simone Young setzt den «Ring» fort

Hamburg (dpa) Nach dem erfolgreichen Start mit dem «Rheingold» setzt Hamburgs Opernintendantin Simone Young Wagners «Ring»-Zyklus in der kommenden Saison mit der «Walküre» fort.mehr...

Bühne

Wagner lenkt im Nachfolgestreit ein

Bayreuth (dpa) Mit der Lösung hatten Viele am wenigsten gerechnet - nun scheint sie die wahrscheinlichste: Die Geschicke der Bayreuther Festspiele lenkt schon bald möglicherweise ein Damen-Duo.mehr...

Bühne

Kraftvolle Rockoper um Liebe, Hass und späte Reue

München (dpa) Liebe und Hass, Habgier und Herrschsucht, Rache und Mord, späte Reue und Suche nach Erlösung: Die neue Rockoper «ChristO» mit der deutschen Rockband Vanden Plas zeigt die ganze Palette theatraler Gefühle.mehr...