Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

SPD und Grüne: Hauptschulen zusammenführen

MENGEDE Nicht sieben auf einen Streich, aber zumindest drei Probleme mit einer Maßnahme lösen wollen die SDP-Fraktion und die Fraktion der Bündnisgrünen in der Bezirksvertretung (BV) Mengede: Sie schlagen vor, die Hauptschulen Mengede und Nette zusammenzulegen.

von Von Beate Dönnewald

, 21.08.2008

In einem Antrag, den sie in der kommenden Sitzung der BV am 3. September stellen wollen, listen die Fraktionssprecher Werner Locker (SPD) und Manfred Jockheck (Grüne)die Vorteile dieser Maßnahme auf:

Nach der Zusammenlegung seien mehr Kurse und Qualifizierungsangebote möglich.

Trotz rückläufiger Hauptschülerzahlen könne auf diese Weise eine mehrzügige Hauptschule im Stadtbezirk erhalten bleiben.

Die frei werdenden Kapazitäten im Schulzentrum Nette (Mengede als Hauptschulstandort vorausgesetzt) würden für eine räumliche Entspannung der anderen beiden Schulen führen. Die ungeliebten Container seien dann in absehbarer Zeit nicht mehr nötig.Dilemma mit den Pavillons lösen

Im Gespräch mit den Ruhr Nachrichten berichtete Werner Locker, dass die Politiker im Vorfeld Gespräche mit Vertretern des Schulverwaltungsamtes geführt hatten. Dort sei man sehr daran interessiert, das "Dilemma mit den Pavillons" zu lösen", so Locker. Wunschkandidat der Politik für den Posten des Schulleiters sei Joachim Eckhardt, bislang Rektor der Hauptschule Nette. Der bisherige Mengeder Hauptschulleiter Heinz-Georg Hecker ist seit Ende des vergangenen Schuljahres in Pension.

Natürlich, so Werner Locker, würden sich diese Pläne nicht von heute auf morgen umsetzen. Vielmehr sollen alle aktuellen Schüler die Möglichkeiten haben, an der HS Nette ihre Schullaufbahn beenden zu können.

Die Sitzung der Bezirksvertretung Mengede beginnt am Mittwoch (3.9.) um 16 Uhr in der Bezirksverwaltungsstelle Mengede, Am Amtshaus.

Schlagworte: