Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

SPD verspielt Antrag zum "Garten der Generationen" in Wickede

WICKEDE Nachdem der usprüngliche rot-grüne Plan vom "Garten der Generationen" in Wickede aufgrund fehlender Mittel geplatzt war (wir berichteten), kam es in der Sitzung der Bezirksvertretung (BV) Brackel nun zum Streit zwischen CDU und SPD um die Zukunft des Geländes.

von Von Philipp Piasetzki

, 29.08.2008
SPD verspielt Antrag zum "Garten der Generationen" in Wickede

"Garten der Generationen" mit bitterem Beigeschmack: Die SPD-Politiker Karl-Heinz Czierpka (2.v.l.) und Kirsti Döbertin (r.) scheiterten mit ihrem Antrag in der Bezirksvertretung.

Die SPD-Fraktion schlug in ihrem Antrag vor, mit den zur Verfügung stehenden Mitteln die geplante Parkanlage nun um seniorengerechtes Wohnen mit Pflege- und Betreuungskonzept auf der brachliegenden Fläche im Karree zwischen Pleckenbrink, Ebbinghaus- und Kortschstraße zu erweitern.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden