Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

SV Hardt feiert Schützenfest

Fußball

HARDT Der SV Hardt hat am ersten Turniertag in Sinsen ein Schützenfest gefeiert. Elf Mal trafen die Schmidt-Schützlinge am Dienstagabend ins Tor des Bezirksligisten DJK Dülmen und zogen ins Halbfinale ein.

03.08.2010

Trainer Martin Schmidt freute sich nicht nur über die elf Treffer des Westfalenligisten, sondern auch über die Art und Weise: „Man hat gesehen, dass die Mannschaft in den letzten Wochen unter Marc Wischerhoff eine Menge getan hat. Sie ist aus dem Tief der letzten Spiele heraus, es geht wieder nach oben.“ Der total überforderte Bezirksligist hatte den Hardtern überhaupt nichts entgegenzusetzen. Schon in der neunten Minute traf Matthias Müller zum 1:0. Fünf Minuten später wurde der Spielmacher im Strafraum gefoult und Claudio de Manna verwandelte den Strafstoß sicher. Auch am dritten Tor war Müller beteiligt, als er den Ball Andreas Kauschat auflegte. Für das vierte Tor war dann Cem Kara verantwortlich (28.). Müller legte das 5:0 nach (36.) und Andreas Kauschat (42.) besorgte den 6:0-Pausenstand. Auch im zweiten Durchgang zeigten die Hardter nur wenig Mitleid mit den Münsterländern. Daniel Klöckner brachte die Tormaschine mit dem 7:0 (53.) wieder in Schwung. Neuzugang Dominik Hofmann bekam von Pascal Vasic den Ball zum 8:0 aufgelegt. Innerhalb von zwei Minuten erhöhte Dennis Damnitz auf 10:0. Die Vorlage zum neunten gab erneut Vasic und mit einem Solo machte Damnitz das Ergebnis zweistellig. Das elfte und letzte Tor war auch gleichzeitig das schönste. Christopher Seiffert spielte einen sehenswerten Doppelpass mit Nils Knake und brachte das Leder dann im Tor unter. Am Donnerstag steht um 19.30 Uhr das Halbfinale gegen VfB Hüls 2 an.  weih