Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

SV Schermbeck muss sich steigern

Fußball

SCHERMBECK Eine optimale Saisonvorbereitung sieht sicher ganz anders aus als die des NRW-Ligisten SV Schermbeck. Da aber alles eine Verkettung unglücklicher Umstände ist, müssen die Verantwortlichen das Beste aus dieser Situation machen. Am Dienstag soll es um 19 Uhr im Testspiel gegen Jahn Hiesfeld auf jeden Fall eine Steigerung geben.

02.08.2010

In der Volksbank-Arena, das Match wurde kurzfristig von Hiesfeld nach Schermbeck verlegt, wird Trainer Marttin Stroetzel nach seinem Urlaub zum ersten Mal wieder an der Linie stehen. Sein Co-Trainer Ibo Sönmez hat in den letzten Wochen den Mangel so gut verwaltet, wie er konnte: "Die Jungs aus dem Kader mussten ihre Leistung zeigen und beweisen, dass sie in die NRW-Liga gehören. Wenn man aber schon in der Vorbereitung mit A-Junioren und Spielern aus der A-Kreisliga auffüllen muss, kann man von der Mannschaft keine Wunder erwarten." Da am Sonntag in Wanne-Eickel ein wichtiges Pokalspiel ansteht, werden die Schermbecker gegen den Niederrheinligisten kein Risiko eingehen. Jeder Spieler, bei dem ein Verletzungsrisiko besteht, wird noch pausieren. David Müller und Benedikt Jansen gehören daher zu den Bankkandidaten. Bei Yves Lupitu muss man abwarten, wie weit seine Erkältung verklungen ist. Ein Gewinner der Vorbereitung ist auf jeden Fall Neuzugang Charly Kuntz. Er hat nicht nur die Zeit verletzungsfrei überstanden, sondern zuletzt auch viele Tore geschossen.