Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Säugling stirbt in Kieler Wohnung: Vater unter Tatverdacht

Kiel. Ein vier Wochen alter Säugling ist in der Nacht zum Freitag in einer Kieler Wohnung ums Leben gekommen. Als dringend tatverdächtig gilt der 19 Jahre alte Vater des Mädchens, wie die Polizei mitteilte. Der Mann wurde festgenommen und soll einem Haftrichter vorgeführt werden.

Säugling stirbt in Kieler Wohnung: Vater unter Tatverdacht

Die Polizei war in den frühen Morgenstunden alarmiert worden, weil der junge Mann in der Wohnung randaliert haben soll. Foto: Carsten Rehder/Illustration

Die Polizei war in den frühen Morgenstunden alarmiert worden, weil der junge Mann in der Wohnung randaliert haben sollte. Beamte fanden das Kind wenig später derart schwer verletzt vor, dass Wiederbelebungsversuche der Polizisten und später durch einen Notarzt scheiterten. Klarheit über die Todesursache des Säuglings soll eine Obduktion des Leichnams bringen.

Der Vater wurde noch in dem Mehrfamilienhaus festgenommen. Laut Polizei war er deutlich alkoholisiert und stand offenbar unter dem Einfluss von Drogen. Die Mutter des Kindes und weitere Angehörige werden durch ein Kriseninterventionsteam betreut.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Panorama

Großbrand im Europapark Rust

Rust. Im Europapark im baden-württembergischen Rust ist am Samstagabend ein Großbrand ausgebrochen. Wie der Park über Twitter mitteilte, brennt es bei der Attraktion „Die Piraten von Batavia“.mehr...

Panorama

Schienen-Schäden bremsen Bahnverkehr von und nach Sylt

Hamburg/Westerland. Die neuen Probleme im Bahnverkehr zwischen Hamburg und Sylt kommen zur Unzeit. Wegen der zu Ende gehenden Ferien in Nordrhein-Westfalen sind vor allem die Wartezeiten in Westerland lang. Urlauber stehen Schlange.mehr...

Panorama

Nächtliche Sperrstunde hat kaum Einfluss auf Kriminalität

Bamberg. Feiern ohne Limit? Theoretisch ist das in Bayern möglich: Bis auf eine Stunde zwischen 5.00 und 6.00 Uhr gibt es keine Sperrzeit mehr. Kommunen können aber strengere Regeln aufstellen. Doch ist das sinnvoll?mehr...

Panorama

Der Mai macht auf Sommer

Offenbach. Das Tief „Wilma“ beschert Deutschland derzeit sommerliche Temperaturen um die 30 Grad. Manche Regionen haben nach wochenlangem Sonnenschein dringend Regen nötig. Der kommt.mehr...

Panorama

Geisterfahrerin stirbt bei Zusammenstoß auf der A7

Illertissen. Eine Geisterfahrerin ist bei einem Frontalzusammenstoß auf der Autobahn 7 in Bayern ums Leben gekommen. Die 50-Jährige verunglückte nach Polizeiangaben am frühen Samstagmorgen nahe Illertissen.mehr...

Panorama

Frau vergewaltigt und lebendig begraben - lebenslange Haft

Aschaffenburg. Erst nach Jahrzehnten gelingt es Ermittlern, eine grausame Tat aufzuklären. Nun hat ein Gericht einen Mann zu langer Haft verurteilt. Das damalige Opfer ist bei der Urteilsverkündung dabei.mehr...