Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Saisoneröffnung mit Franziska

Kemnader Stausee

Der Frühling ist da und lockt die Menschen raus an die frische Luft. Ganz besondere Anziehungskraft haben Seen und Parks. Darum freut sich so mancher, dass die Saison am Kemnader Stausee nun beginnt.

BOCHUM/WITTEN

29.03.2014
Saisoneröffnung mit Franziska

Zur neuen Saison ist ein zweites Schwan-Tretboot angeschafft worden.

Wenn am Sonntag, 30. März, die neue Saison am Kemnader See beginnt, ist auch Franziska dabei. Sie ist ein Vierer-Tretbootschwan – der zweite am See. „Das erste Vierertretboot ist ein Riesenrenner“, sagt Wilfried Perner, Geschäftsführer der Freizeitzentrum Kemnade GmbH (FZK). Auch echtes Federvieh rückt zum Saisonstart in den Blickpunkt der Besucher: 15 Schwäne, die über den Winter aufgepäppelt werden mussten, werden wieder in die Freiheit entlassen. „Es sind diesmal nicht so viele, weil der Winter so mild war“, so Perner. Traditionell eröffnet der Shanty-Chor die Saison um 11 Uhr im Hafen Heveney. Die MS Kemnade sticht in See – und die Minigolf-Anlage hat geöffnet. Auch das Außenbecken im Freizeitbad steht den Besuchern wieder zur Verfügung.

Damit zum Auftakt alles ordentlich ist, machen sich bereits am heutigen Samstag (29.) 300 Geocacher an die Arbeit. Bewaffnet mit Greifzangen, Handschuhen und Beuteln suchen sie diesmal nicht nach Schätzen, sondern nach Müll. Schon im vergangenen Jahr war diese Aktion ein Erfolg. Die Ruhr-Inline-Bahn soll laut Perner im Juli oder August offiziell eröffnet werden. Auch danach soll es immer wieder Veranstaltungen an der neuen Skaterbahn geben. Nacht-Rennen zum Beispiel. Das FZK experimentiert noch mit den Zeiten: Das Licht an der Bahn geht derzeit zwischen 22 und 22.45 Uhr an. Für die ursprünglich angedachten Bewegungsmelder hat sich der Aufwand als zu groß herausgestellt. Hier und da sind an der neuen Bahn noch Arbeiten zu erledigen. Bis zum 30. Juni muss alles fertig sein. Auch das Standup-Paddel-Event hat sich wieder angekündigt. Es findet am 23./24. August statt. Am Wochenende darauf, 30./31. August, kehrt auch das Vogel-Festival an den See zurück.

Schlagworte: