Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Sams und Paul Maar feiern mit Weihnachtssalat

Berlin. Das Sams ist ein ganz wundersames Wesen, das der Fantasie von Paul Maar entsprungen ist. Manchmal aber greift der Schriftsteller einfach auf die Wirklichkeit zurück.

Sams und Paul Maar feiern mit Weihnachtssalat

Paul Maar braucht momentan keine Wunschpunkte. Foto: Gregor Fischer

Das Sams feiert Weihnachten genauso wie sein Schöpfer Paul Maar. Bei der Kinderbuchfigur mit der Rüsselnase und seinem menschlichen Freund Herrn Taschenbier gibt es im neuen Buch „Das Sams feiert Weihnachten“ ganz bestimmte Traditionen.

Unter anderem bereiten die beiden einen Weihnachtssalat zu, in den Kartoffeln, Äpfel, Walnüsse, Rote Bete und Gürkchen hineinkommen. „Das beschreibt mein Weihnachten“, sagte Schriftsteller Paul Maar der Deutschen Presse-Agentur.

„Aber eigentlich erst seitdem ich verheiratet bin. Meine Schwiegermutter stammt aus Ostpreußen, aus einem Ort, der heute polnisch ist. Bei meinen Schwiegereltern gab es zu Weihnachten immer den sogenannten polnischen Salat - und das ist genau der, den ich im Buch Herrn Taschenbier zubereiten lasse“, so Maar. „Und noch heute ist der Weihnachtssalat bei uns Tradition.“

„Sams“-Erfinder Maar, der am 13. Dezember seinen 80. Geburtstag feiert, hätte selbst übrigens nicht unbedingt gerne so ein freches, reimendes Wesen. „Nein, ich glaube so ein Sams würde mir auf die Nerven gehen“, meinte Maar. „Gut, natürlich hätte das Sams dann Wunschpunkte und ich könnte mir etwas wünschen. Aber im Moment hätte ich gar keinen Wunsch, das ist das Erstaunliche.“

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Entertainment

Til Schweiger: Fühle mich mit neuem Hüftgelenk „pudelwohl“

Berlin. Schauspieler Til Schweiger gibt bekannt, sich einer Hüft-OP unterzogen zu haben. Zuvor hatte er Journalisten, die ihn auf seine Krücken angesprochen hatten, mit ausgedachten Erklärungen veräppelt.mehr...

Entertainment

Fergie reagiert auf Hymnen-Kritik

Los Angeles. Für ihre etwas eigenwillige Interpretation der US-Hymne beim NBA-Allstar-Spiel erntete Fergie viel Spott. Für die Sängerin selbst offenbar überraschend: Sie habe nur „etwas Besonderes“ ausprobieren wollen.mehr...

Entertainment

Giovanni di Lorenzo wirbt für mehr Achtsamkeit

Bad Vilbel. Der Journalist und Talkshow-Gastgeber findet, dass Deutsche viel romantischer seien als Italiener. Er lebe sehr gern in Deutschland, wundere sich aber über die geringe Wertschätzung vieler Menschen des Erreichten.mehr...